Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Alphabet – Google vermasselt den KI-Start

Der Ausverkauf der Alphabet-Aktie nimmt in dieser Woche fast schon extreme Formen an. Schuld daran ist der verpatzte Start der eigenen KI-Anwendung für den eigenen Browser Chrome. Viele Technikexperten und Analysten fanden die Einführung von Google neuem KI-Chatbot Bard schlichtweg nicht überzeugend. Der Hauptgrund für die Kritik richtet sich an die ungenauen Antworten des Programms auf die gestellten Fragen. Allerdings sind es eher Feinheiten und keine große technische Mangelsituation.

Hat Microsoft Google abgehängt? 

Der Markt sieht jedoch die Möglichkeit, dass Google seine Vormachtstellung im Suchmaschinen-Markt verlieren könnte oder die Gewinne und Margen in Zukunft deutlich sinken könnten. Google hat einen Marktanteil von über 90 % und erwirtschaftete im vergangenen Jahr 162 Milliarden Dollar. Das Unternehmen ist schon seit langem marktbeherrschend.

Der Vorstoß von Microsoft und die Neupositionierung der eigenen Suchmaschine Bing führt zu einer ernsthaften Bedrohung für Google. Microsofts Investition in OpenAI könnte ihnen einen großen Vorteil verschaffen, da sie die Infrastruktur von ChatGPT nutzen können, um Bing und Edge neu zu gestalten. Microsofts Investition lässt die Öffentlichkeit aufhorchen.

Google scheint aktuell in der Defensive zu sein. Wenn das Suchgeschäft ins Stocken gerät, hat das Unternehmen ein gewaltiges Problem. Die künftigen Gewinne könnten sinken und demnach auch die Aktienbewertung. Allerdings ist auch klar, dass Google, das nicht einfach so hinnehmen wird. Die Entwicklung des eigenen Systems wird weitergehen und könnte den vermasselten Start auch wieder wettmachen.

Was denken Sie? Ist Microsoft der Zeit voraus? Oder glauben Sie, dass Google seine Vorherrschaft fortsetzen wird?

Wie könnte sich die Alphabet-Aktie weiter entwickeln?

Wie auch der breite Aktienmarkt konnte die Alphabet-Aktie in den letzten 3 Monaten deutlich zulegen und sich erholen. Aktuell scheint es aber so, dass sich bei 101,83 USD ein Fehlausbruch einstellte. Bevor man jedoch zu voreilig einen neuen Abwärtstrend ausruft, gilt es die Tiefpunkte zwischen 83,44 und 85,87 USD zu beachten. Der aktuelle Abverkauf erreichte gestern das wichtige 61,8 % Retracement. Wird diese Zone verteidigt, könnte sich die Rally erneut nach oben entfalten. Wird jedoch die Unterstützungszone zwischen 83,44 und 85,87 USD nach unten verlassen, drohen weitere Abgaben in Richtung 71 USD und 65 USD folgen.

Quelle: CMC Markets Plattform, Tageschart, 10.02.23

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app