Warning sign
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Top 10 Pharma-Aktien: Diese Werte sollten Sie im Jahr 2022 im Blick behalten

In Zeiten politischer oder wirtschaftlicher Instabilität ist die Investition in pharmazeutische Aktien beliebt. Die Pharmaindustrie ist Teil des breiteren Gesundheitssektors und diese Unternehmen zeichnen sich dadurch aus, dass sie teilweise unabhängig von der globalen wirtschaftlichen Situation arbeiten. Angesichts der COVID19-Krise waren Pharmaunternehmen beispielsweise bei der Bereitstellung von Produkten und Ausrüstungen sehr gefragt, was dazu führte, dass der Aktienkurs und Unternehmenswert gestiegen ist.

Dieser Artikel enthält eine Liste einiger globalen Pharma-Aktien mit einer hohen Marktkapitalisierung, Innovationskraft und Top-Medikamenten. Diese Informationen wurden im November 2021 zusammengetragen. 

Handeln Sie Aktien-CFDs von Pharmaunternehmen mit CMC Markets

Erhalten Sie Zugang zu über 9.000 Aktien-CFDs und lernen Sie die Features unserer Handelsplattform näher kennen. 

CMC Markets - Handelsplattform
Pharma Aktien
Comezora, Liquid Filling Production line, Getty Images

Wie bewertet man Pharma-Aktien? 

Um Pharmaaktien bewerten zu können, ist es wichtig, die Unternehmensgrundlagen zu analysieren. Dabei kommt es auf die internen und externen Faktoren an, die die Geschäftsentwicklung beeinflussen können. Dies ist Teil der Fundamentalanalyse, die viele durchführen werden, bevor sie langfristig eine Position eröffnen. Bei kurzfristigen Trades spielen hingegen eher technische Faktoren eine größere Rolle. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) trägt dazu bei, die Börsenbewertung eines Unternehmens gegenüber seinen Wettbewerbern zu bewerten. Man kann damit sagen, ob eine Aktie relativ teuer oder günstig bewertet ist.

Aktieninvestoren​ im Pharma-Sektor suchen nach Wachstums- und Ertragspotenzial und bevorzugen Aktien mit hoher Dividendenrendite. Die Zahlung von Dividenden an Anleger kann dazu beitragen, die Bindung an ein Investment über längere Zeit zu stärken. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Analyse zur Auswahl von Dividendenaktien.

COVID-19 als Auftrieb der Pharmabranche

In der Eile, wirksame Impfstoffe und Medikamente für COVID zu entwickeln und bereitzustellen, waren die Anforderungen an die Unternehmen vielfältig. Dazu gehörten neue Richtlinien für die Arbeit von zu Hause aus, Lieferketten- und Logistikprobleme, die durch geschlossene Grenzen verursacht wurden, und eine veränderte Dynamik bei der Einbindung von Patienten und Gesundheitsdienstleistern.

Wie die Zahlen zur Marktkapitalisierung im Jahr 2020 zeigen, wurde das Gesamtwachstum während der Pandemie erheblich von COVID-bezogenen Faktoren beeinflusst, allerdings nicht in allen Fällen. Nach den von GlobalData zusammengestellten Zahlen verzeichnete AbbVie, das keine nennenswerten COVID-Produkte hat, Ende 2020 unter den zehn größten Arzneimittelherstellern mit der größten Marktkapitalisierung mit 44,4 % den größten Zuwachs im Jahresvergleich. Eli Lilly, das im Februar die Notfallzulassung für seinen COVID-Antikörper-Cocktail erhalten hat, verzeichnete im Jahresvergleich einen Anstieg der Marktkapitalisierung um 28 %, was eher dem Tagesgeschehen entspricht. Roche, das im Bereich der COVID-Diagnosetests stark vertreten ist, und Regeneron, das ebenfalls einen Antikörper-Cocktail herstellt, verzeichneten ebenfalls beeindruckende Steigerungen der Marktkapitalisierung.

Obwohl die Marktbewertungen von Unternehmen wie Pfizer, Johnson & Johnson, AstraZeneca und Gilead Sciences, die alle schnell Impfstoffe oder Medikamente für COVID-19 entwickelt und eingesetzt haben, uneinheitlich ausfielen, hat sich die Pandemie im Allgemeinen positiv auf die finanzielle Leistung der Arzneimittelentwickler ausgewirkt. 

Top 10 Pharma-Aktien 

Aufgeschlüsselt nach den wichtigsten und erfolgreichsten Medikamenten und der Marktkapitalisierung ist dies eine mögliche Top 10 der größten und wichtigsten Pharmaunternehmen

Platz 10: Takeda Pharmaceutical

Die Takeda Pharmaceutical ist ein weltweit tätiges japanisches Pharmaunternehmen mit Schwerpunkt auf verschreibungspflichtigen Arzneimitteln. Mit umgerechnet rund 30 Milliarden US-Dollar Umsatz im Jahr ist Takeda das größte Pharmaunternehmen Japans und gehört zu den führenden Arzneimittelherstellern weltweit. Der Umsatz von Takeda mit Arzneimitteln ist im vergangenen Jahr um 4,6 % zurückgegangen, aber der japanische Arzneimittelhersteller hofft auf mögliche Verbesserungen in den kommenden Jahren. Maribavir, ein wichtiger Bestandteil und Grund der 62 Milliarden USD teuren Übernahme von Shire Anfang 2019, wurde im vergangenen Monat von der FDA als vorrangig zu prüfendes Medikament eingestuft und könnte die einzige Behandlung für refraktäre Zytomegalievirus-Infektionen nach Transplantationen werden, die häufigste Infektion bei Lebertransplantierten. Takeda plant in diesem Jahr insgesamt sechs Zulassungsanträge, darunter einen Impfstoffkandidaten gegen das Dengue-Fieber.

Marktkapitalisierung: 44,6 Milliarden USD

Platz 9: GlaxoSmithKline 

GSK ist ein globales Pharmaunternehmen mit Hauptsitz in London, das an der Herstellung und Vermarktung von Impfstoffen, Arzneimitteln und anderen Produkten für das Gesundheitswesen beteiligt ist. Das breite Spektrum von Geschäftsfeldern könnte für Anleger interessant sein, weshalb die Aktie zur Diviersifizierung des Risikoportfolios beitragen könnte. 

Marktkapitalisierung: 79,6 Milliarden USD

Traden Sie Aktien-CFDs von Pharmaherstellern auf unserer leistungsstarken Plattform

Platz 8: Sanofi

Sanofi gilt als relativ stabiler Riese in der Welt der Gesundheitsaktien. Es ist ein in Paris ansässiges Pharmaunternehmen, das sich auf Therapeutika konzentriert, insbesondere bei Multipler Sklerose, verschiedenen Krebsarten und Arthritis. Es ist das fünftgrößte Pharmaunternehmen der Welt, gemessen am Umsatz mit verschreibungspflichtigen Medikamenten, dass eine breite Palette von rezeptfreien Arzneimitteln an Verbraucher verkauft. 

Marktkapitalisierung: 112,8 Milliarden USD

Platz 7: Bristol Meyers Squibb (BMS)

Bristol Meyers Squibb (BMS) erhielt in diesem Jahr durch zwei neue Medikament Zulassungen neuen Rückenwind, nachdem das Unternehmen in den letzten Jahren stark in M&A Deals involviert war. In den letzten Monaten erteilte die FDA die Zulassung für Zeposia für Erwachsene mit mittelschwerer bis schwerer ulzerativer Sklerose; das Medikament wird bereits für schubförmige MS vermarktet. Ebenfalls im Mai wurde der Blockbuster Opdivo von BMS (Umsatz von 7 Mrd. USD im Jahr 2020), ein PD-1-Hemmer und Konkurrent von Keytruda von Merck, als Adjuvans für Speiseröhrenkrebs oder Krebs der gastroösophagealen Verbindung zugelassen. In klinischen Tests hat das experimentelle Medikament Relatlimab von BMS in Kombination mit Opdivo gezeigt, dass es die Zeit, in der sich ein fortgeschrittenes Melanom verschlechtert, im Vergleich zu Opdivo allein drastisch verlängert. BMS gab im vergangenen Jahr schätzungsweise 9,237 Milliarden Dollar für Forschung und Entwicklung und wartet mit einer spannenden Medikamenten Pipeline auf. 

Markkapitalisierung: 131,8 Milliarden USD

Platz 6: Novartis

Novartis hat seinen Hauptsitz in Basel. Für Novartis ist das Medikament Entresto gegen chronische Herzinsuffizienz weiterhin  der größte Umsatztreiber und wird bis 2021 um 45 % auf 2,5 Mrd. USD wachsen (der Umsatz des Medikaments stieg im ersten Quartal 2021 um 34 %). Im Februar erhielt es von der FDA eine Zulassungserweiterung für die Mehrheit der Herzinsuffizienz-Patienten. Der Verkaufsschlager von Novartis, das Biologikum Cosentyx, wurde Anfang des Jahres ebenfalls zur Behandlung von Plaque-Psoriasis bei Kindern zugelassen. Ein weiteres wichtiges Medikament für Novartis ist Gilenya, das bei Behandlung der Multiplen Sklerosen (MS) eingesetzt wird. 

Marktkapitalisierung: 185,5 Milliarden USD   

Platz 5: AbbVie

AbbVie ist ein Spin-off von Abbott Laboratories, das sich der Behandlung chronischer Autoimmunerkrankungen auf globaler Ebene widmet, darunter Blutkrebs, Parkinson und Morbus Crohn. Im Juni 2019 erwarb das Unternehmen Allergan, ein weiteres biopharmazeutisches Unternehmen aus Irland, dessen kombinierter Umsatz zu einer massiven Expansion des Unternehmens geführt hat. Dies hat wiederum den Aktienkurs von AbbVie erhöht. Es zahlt auch konstante Dividenden an Anleger.

Marktkapitalisierung: 206,4 Milliarden USD

Möchten Sie die größten Pharmaunternehmen als Aktien-CFDs handeln? Wenn ja dann testen Sie das CFD-Trading mit CMC Markets!

Platz 4: Merck und Co

Merck & Co, Inc. ist ein amerikanisches Pharmaunternehmen, dass nach der Familie Merck benannt ist und 1891 als amerikanische Tochtergesellschaft gegründet wurde. Merck entwickelt und produziert Medikamente, Impfstoffe, biologische Therapien und Tiergesundheitsprodukte. Das Unternehmen hat mehrere Blockbuster-Medikamente oder -Produkte wie Keytruda, Gardasil und Januvia.

Marktkapitalisierung: 212,6 Milliarden Dollar 

Platz 3: Pfizer 

Pfizer ist eines der weltweit größten Pharmaunternehmen mit Hauptsitz in New York City. Es wurde 1849 gegründet und der Kurs der Pfizer-Aktie ist seit 2004 im Dow Jones Industrial Average-Aktienindex aufgeführt, der einen Standard für steigende Pharmaaktien setzt. Pfizer entwickelt und vertreibt weltweit Medikamente und Impfstoffe gegen entzündliche und immunologische Erkrankungen sowie seltene Krankheiten. Diese Blue-Chip-Aktie verspricht konstante Dividenden und Möglichkeiten für Unternehmenswachstum und Umsatz und ist damit eine der beliebtesten Biotech-Aktien nach dem großen Erfolg seines Impfstoffes, dass man mit dem Partner BioNTech auf den Markt gebracht hat. 

Marktkapitalsierung: 274,8 Milliarden USD

Platz 2: Roche 

Roche konnte sich auf Platz 1 halten, obwohl die Einnahmen aus verschreibungspflichtigen Medikamenten um 1,6 % gesunken sind. Der monoklonale MS-Antikörper Ocrevus ist mit einem Umsatz von 4,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 auf den zweiten Platz vorgerückt und hat damit den langjährigen Hauptumsatzträger Herceptin von der Spitzenposition verdrängt. Andere neu eingeführte Medikamente des Unternehmens, darunter Tecentriq, Perjeta und Kadcyla gegen Krebs sowie Hemlibra gegen Hämophilie, verzeichneten 2020 ein solides Wachstum und trugen dazu bei, die Auswirkungen der Konkurrenz durch Biosimilars auszugleichen.

Marktkapitalisierung: 350,8 Milliarden USD

Platz 1: Johnson & Johnson 

Johnson & Johnson (J&J) ist ein amerikanischer multinationaler Konzern, der 1886 gegründet wurde und medizinische Geräte, Pharmazeutika und Konsumgüter entwickelt. Die Stammaktien des Unternehmens sind Bestandteil des Dow Jones Industrial Average.

Zu den bekanntesten Marken des Unternehmens gehören die Band-Aid-Verbandsprodukte, Tylenol-Medikamente, Johnson's Baby-Produkte, Neutrogena-Haut- und Schönheitsprodukte, Clean & Clear-Gesichtswasser und Acuvue-Kontaktlinsen. Der pharmazeutische Arm von Johnson & Johnson agiert unter dem Namen Janssen Pharmaceutica und ist bekannt für seinen COVID-Impfstoff.

Marktkapitalisierung: 432,5 Milliarden USD

Wie Sie Pharma-Aktien mit CMC Markets handeln können?

Mit CMC Markets können Sie Aktien-CFDs der in der Liste genannten Pharmaunternehmen wie Pfizer, Novartis oder Johnson & Johnson handeln. Damit Sie die Werte handeln können, müssen Sie den folgenden Schritt durchführen:

  1. Eröffnen Sie ein Live Konto bei CMC Markets.Unsere Handelsplattform bietet Ihnen Zugang zu über 9000 Aktien-CFDs. Das Portfolio an Aktien-CFDs wird stetig erweitert. Wenn Sie zunächst unsere Next Generation Plattform kennenlernen möchten, steht Ihnen die Möglichkeit zur Verfügung ein kostenloses und risikofreies Demo-Konto​ zu eröffnen.

Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.


In 3 Schritten Aktien-CFDs von Pharmaunternehmen mit CMC Markets traden.

1

Anmelden

Füllen Sie unser leicht verständliches Kontoeröffnungsformular aus.

2

Kapitalisieren

Tätigen Sie Ihre erste Einzahlung per Überweisung oder Kreditkarte.

3

Handeln

Nachdem Sie Ihr Konto kapitalisiert haben können Sie direkt loslegen.