Handbuch für den Day-Trader

In bestimmter Hinsicht ist das Daytrading eine „maßgeschneiderte“ Tätigkeit, bei der Sie größtenteils zuden Zeiten und an den Orten Ihrer Wahl arbeiten können. Sie können genau festlegen, wie und wann Sie traden möchten, ob Sie im Büro, von zu Hause aus oder unterwegs arbeiten wollen. Möglich ist dies dank der Fortschritte in der mobilen Technologie und der wachsenden Beliebtheit von mobilem Trading.

Mit dem privaten Daytrading sind Sie Ihr eigener Chef und behalten die Kontrolle über Ihre Zeit und Ihr Geld in der Hand. Was sind also die Nachteile? Die völlige Kontrolle zu haben, kann Angst einflößen, vor allem denjenigen, die Schwierigkeiten damit haben, ihren eigenen Zeitplan zu erstellen und sich daran zu halten.

Unterschied zwischen Daytrading und langfristigem Handel?

Der einzige Unterschied zwischen Daytrading und anderen Arten des Handels ist in technischer Hinsicht der jeweilige zeitliche Rahmen. Anstatt Positionen auf mehrere Wochen oder Jahre einzugehen, halten Daytrader ihre Positionen gewöhnlich einen Tag lang undlösen sie häufig vor Handelsschluss auf.  Wegen des kürzerenzeitlichen Rahmens und der Tendenz von Märkten, sich auf kürzere Sicht stärker zu bewegen, erfordert aktives Daytrading viel mehrKonzentration als andere Arten des Handels.

Was ist beim Daytrading zuberücksichtigen?

Gehen Sie bewusst vor

Behalten Sie beim Traden Ihre Gedanken und Ihre Beweggründe im Auge und zögern Sie nicht, eine Pause zu machen, wenn Sie nicht „ganz bei der Sache“ sind. Daytrading ist harte Arbeit und erfordert Ihre ständige Aufmerksamkeit.  Sie müssen motiviert und fokussiert bleiben, während Sie handeln.

Befolgen Sie Ihre eigenen Regeln

Disziplin ist mit Abstand eine der wichtigsten Eigenschaften, durch die sich erfolgreiche Händler auszeichnen.  Behalten Sie Ihre schlechten Gewohnheiten unter Kontrolle, indem Sie sich diese bewusstmachen und so bald wie möglich abstellen. Legen Sie Regeln für Ihre Handelsentscheidungen fest und kontrollieren Sie dann, ob Sie sich auch daran halten. Damit stellen Sie Handelsdisziplin sicher. Sie sollten Ihre Regeln umsichtig festlegen, damit sie Ihnen dabei helfen, erfolgreich zu handeln.

Aufgrund des kurzfristigen Zeitrahmens im Daytrading ist esangebracht, die eigenen Regeln gegen Ende eines jeden Monats zu überdenken. Vergessen Sie nicht, dass Sie bisweilen entgegen Ihren eigenen Regeln handeln werden. Das ist unvermeidbar, auf lange Sicht aber keine gute Angewohnheit. Finden Sie heraus, wie Sie Regelverstöße vermeiden und gegen sie vorgehen können, wenn sie zu einem Problem werden.

Vermögensmanagement

Der richtige Umgang mit Geld ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für einen erfolgreichen Daytrader und unabdingbare Voraussetzung des erfolgreichen Tradings, unabhängig vom zeitlichen Rahmen. Sollten Sie vorhaben, viele Jahre lang als Trader aktiv zu sein, dann müssen Sie über erfolgreiche Strategien für Ihr Vermögensmanagement verfügen. Zu diesem Thema gibt es zahlreiche Publikationen mit vielen Ansätzen und Sie sollten sich die Zeit nehmen, um eine Methode zu finden, die zu Ihnen passt.

Einige Händler sind an Trades interessiert, deren potenzieller Ertrag doppelt so hoch ist wie das eingegangene Risiko. Dies wird auch als Chance-Risiko-Verhältnis bezeichnet.  Bei Wahrung eines Chance-Risiko-Verhältnisses von 2:1 stehen die Chancen auf eine langfristige Rentabilität höher. Vergessen Sie nicht, dass es keinen Sinn macht, in 90% aller Fälle Gewinne zu erzielen, wenn Ihre Verluste insgesamt viel größer ausfallen als Ihre Gewinne. Wichtig ist, dass Ihre Gewinne Ihre Verluste übersteigen.

Handeln Sie immer mit Risiko-Management

Vergessen Sie nie, bei der Platzierung von Trades auf dem Markt Stop-Loss-Aufträge zu setzen. Das ist Ihre Absicherung. Bevor Sie eine Transaktion eingehen, müssen Sie sich genau darüber bewusst sein, wo Ihre Grenzen liegen. Mit dieser guten Gewohnheit stellen Sie sicher, dass Sie den Schutz vor Verlustrisiken nicht aus den Augen verlieren.

Psychologie des Daytrading

Sobald Sie zu einer fundierten Überzeugung gelangt sind, solltenSie schnell und entschieden handeln. Wenn Ihr Kurslevel erreicht und die Voraussetzungen für Ihren Trade erfüllt wurden, sollten Sie zum Handeln bereit sein, da ansonsten Ihre ganze Planung und Ihre gesamte Recherche möglicherweise umsonst waren.

Versuchen Sie stets ruhig zu bleiben. Das trifft vor allem zu, wenn Ihnen ein Verlust droht. Bleiben Sie gelassen und handeln Sie entsprechend Ihren Regeln. Gehen Sie im Geiste das Worst-Case-Szenario durch, damit Sie vorbereitet sind und nicht den Kopf verlieren, falls dieses eintreten sollte.

Lassen Sie sich nicht von den Meinungen anderer Traderbeeinflussen. Manchmal teilen Ihnen andere Trader ihre Einschätzungen zum Markt oder Empfehlungen mit, ohne dabei Ihre Handelsmethode zu berücksichtigen. Vergessen Sie nicht, dass niemand so viel Mühe in Ihr Handelssystem und Ihren Handelsstil investiert hat wie Sie. Sie kennen Ihre zeitlichen Vorgaben und Ihre Stop-Loss-Aufträge und daran müssen Sie sich halten. Andere Trader haben ihre eigenen Schwerpunkte. Wenn Sie Rat brauchen, sollten Sie sich an einen Experten wenden, der Ihren Handelsstil berücksichtigt und entsprechende Empfehlungen gibt, ohne Sie aus der Bahn zu werfen.

Bleiben Sie unabhängig. Wenn Sie nach dem Telefon greifen oder kurz davor sind, eine E-Mail zu schicken, um sich Ihre Meinung bestätigen zu lassen, dann steigen Sie aus. Sie sollten auf Ihre eigenen Instinkte vertrauen können. Nachdem Sie Ihre Analysen und Berechnungen angestellt und Ihre Schlüsse gezogen haben, sollten Sie diese nicht in Frage stellen. Es gibt einen Grund, warum Sie auf Ihre Ein- und Ausstiegssignale an den wichtigsten Punkten gekommen sind. Deshalb sollten Sie an diese Zahlen glauben und Ihre Einschätzung nicht in Zweifel ziehen oder sich darauf verlassen, dass andere Ihre Überlegungen bestätigen.

Beim Trading ist Geduld von ganz wesentlicher Bedeutung. Zwingen Sie sich nicht zum Handeln, wenn Sie keine tragfähigen Trading-Möglichkeiten finden können. Sie werden feststellen, dass es einfacher wird, den richtigen Zeitpunkt für einen Trade zu finden, wenn Sie den Markt erst einmal besser kennenlernen. Ihre Intuition wird sich schärfen, wenn Sie mehr Erfahrung als Trader gesammelt haben.

Behalten Sie Ihr Stresslevel im Auge. Daytrading kann stressig sein, weil es Ihrer ständigen Aufmerksamkeit und Motivation bedarf. Dem können Sie gezielt entgegenwirken, wenn Sie innehalten und Ihre Prioritäten überdenken. Entwickeln Sie eine Perspektive zum Traden und dessen Stellenwert in Ihrem Leben. Ein erhöhtes Stressniveau kann sich negativ auf Ihre Entscheidungen auswirken. Falls Sie also den Eindruck haben, dass Ihr Stress zunimmt, dann ist das wahrscheinlich ein guter Zeitpunkt, um etwas Distanz zu gewinnen. Sie können zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Traden fortfahren, wenn sich Ihr Stresslevel wieder normalisiert hat.

Beim Traden müssen Sie außerdem mit Ihren Positionen flexibelumgehen. Das Marktumfeld kann sich schnell ändern und Sie müssen deshalb in Ihren Haltungen und Einschätzungen zum Markt flexibel bleiben. Wenn Sie einen Schritt voraus sein wollen, dann müssen Sie sich auf neue Marktbedingungen einstellen können.

Bleiben Sie dem von Ihnen gewählten Markt und Zeitrahmen treu. Das sind die beiden Parameter, die sich von Ihnen in einem von sehr schnellen Änderungen geprägten Umfeld kontrollieren lassen.

Scheuen Sie sich nicht vor Gewinnmitnahmen. Wenn Sie einen Trade mit einem Gewinn auflösen, der Trend danach aber anhält, sollten Sie Ihre Entscheidung nicht bereuen. Überlassen Sie es den anderen, die Endphase auszukämpfen. Zumindest haben Sie einen Gewinn gemacht, was für IhrenKontostand viel besser ist als ein Verlust, und Sie können jetzt nach einer neuen Trading-Gelegenheit Ausschau halten!  Sollten Sie sich Sorgen machen, dass Ihnen weiterhin nach verfrühter Auflösung eines Trades Gewinne entgehen, dann könnten Sie eine Methode für einen erneuten Einstieg entwickeln und testen. Wenn Sie als kurzfristiger Trader mehr Gewinne als Verluste einfahren, sollten Sie sich über bisweilen leicht verfrühte Gewinnmitnahmen keine allzu großen Sorgen machen.

Führen Sie genau Buch

Wenn Sie einen bestimmten Trade eingehen, sollten Sie IhreGründe dafür dokumentieren. Damit können Sie zu einem späteren Zeitpunkt vergangene Trades bewerten, um aus ihnen lernen zu können. Mit einer genauen Aufzeichnung Ihrer Trades und deren Beweggründe können Sie Ihren Lernprozess und Erfolg steigern. Der zusätzliche Zeitaufwand kann sich lohnen, indem er Ihr Trading verbessert.

Sie müssen eine klare Vorstellung davon haben, ob Sie auf Tages-, Wochen- oder Monatssicht obenauf liegen oder ins Hintertreffen geraten sind. Halten Sie diese Zahlen immer griffbereit, um auf ihrer Grundlage eigenverantwortlich handeln zu können.  Wir alle wissen, dass sich aus der Rückschau besonders viel lernen lässt. Halten Sie also nach einem Monat inne, um Ihre Aktivitäten zu bewerten. Schauen Sie sich Ihre Trades an und fragen Sie sich: „Wenn ich diesen Trade wiederholen könnte, was würde ich dieses Mal anders machen?“ Das kann Ihnen helfen, auf lange Sicht ein beständigerer und erfolgreicherer Trader zu werden.

CMC Markets ist ein rein ausführender Dienstleister. Die Unterlagen (sei es mit oder ohne eine Stellungnahme) dienen nur zu allgemeinen Informationszwecken und berücksichtigen nicht Ihre persönlichen Umstände und Ziele. Die Angaben in diesen Unterlagen stellen keinerlei Finanz-, Anlagen-, Vermögens- oder sonstige Beratung dar (und sind nicht als solche zu verstehen), auf die man sich verlassen sollte. Eine in diesen Materialien geäußerte Meinung ist keinesfalls als Empfehlung seitens CMC Markets noch des Autors hinsichtlich der Eignung einer bestimmten Geldanlage, Sicherheit, Transaktion oder Anlagestrategie für eine bestimmte Person zu verstehen.

Live-Konto

Live-Konto eröffnen

Die Verluste können Ihre Einlagen übersteigen

Demo-Konto

Testen Sie CFD-Handel mit virtuellen Geldern in einer sicheren Umgebung ohne Risiken.

Kostenlos testen

OBEN

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren

Schließen
CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Knock-Outs, Binaries und Countdowns unterliegen ebenfalls einem Risiko, da Sie Ihre gesamte Einlage verlieren können. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen.