Leichte Gewinnmitnahmen im DAX / Warten auf Impulse aus den USA Der DAX verharrt heute auf hohem Niveau, nahe der gestern erreichten Rekordmarke bei 9.323 Punkten. Der deutsche Leitindex konnte am Morgen leicht auf rund 9.316 Punkte zulegen, bevor der Kurs auf gegenwärtig knapp 9.309 Punkte zurückgefallen ist. Auch der MDax gibt geringfügig, um momentan 0,16 Prozent im Vergleich zum Vortagesschlusskurs, auf knapp 16.203 Punkte ab. Der TecDax steigt leicht auf nun 1.148 Zähler. Insbesondere für die deutschen Märkte, könnte das Ergebnis der heute abschließenden Verhandlungsrunde über eine große Koalition, interessant werden. Hier sollen weiterhin strittige Kernpunkte um beispielsweise den Mindestlohn, Renten und eine mögliche Pkw-Maut, besprochen werden. Allerdings wird die SPD, selbst wenn eine Einigung gelingen sollte, eine Koalitionsvereinbarung erst einem Mitgliederentscheid unterziehen, wobei hier das Ergebnis unsicher ist. Falls die Koalitionsverhandlungen scheitern sollten, hält sich die CDU die Option offen, Koalitionsverhandlungen mit den Grünen einzugehen. Auch Neuwahlen sind nicht ganz ausgeschlossen. Da heute kaum wichtige europäische Wirtschaftsdaten veröffentlicht werden, warten Investoren insbesondere auf die Zahlen zum Wohnungsbau und dem Verbrauchervertrauen aus den USA. Beim Wohnungsbau gehen Experten von einer leichten Verbesserung aus. Auch beim Verbrauchervertrauen erwarten Volkswirte einen Anstieg des Index von 71,2 Punkten im Oktober auf nun 72,6. Nachdem gestern im Handelsverlauf an den US-Märkten neue Hochs erreicht wurden, kam es im Verlauf zu leichten Gewinnmitnahmen. Während der Dow Jones 0,1 Prozent fester bei 16.072 Punkten aus dem Handel ging, verlor der S&P 500 leicht um 0,1 Prozent auf 1.802 Zähler. Der Nasdaq schloss kaum verändert 0,1 Prozent höher, nachdem zwischenzeitlich zum ersten Mal seit 13 Jahren 4.000 Punkte überschritten wurden. Vor Markteröffnung wird der Dow Jones momentan bei knapp 16.090 Punkten gehandelt, während der S&P 500 bei etwa 1.805 Zählern tendiert. Die Technologiebörse Nasdaq 100 liegt gegenwärtig bei etwa 3.431 Punkten. Der Rohöl-Kurs hat sich von den Kursverlusten direkt im Anschluss der Verkündung eines diplomatischen Durchbruchs mit dem Iran wieder erholen können. Nach dem Tief bei knapp 108,25 US-Dollar (Brent) am Montag, sind nun wieder Preise über 111 US-Dollar mit momentan knapp 111,20 US-Dollar zu sehen. Auch bei Gold ist eine leichte Erholung zu beobachten. Bei knapp 1.230 US-Dollar ist das Edelmetall gestern auf Nachfrage gestoßen und notiert nun wieder bei etwa 1.247 US-Dollar. Gegenwärtig testet der Kurs eine Abwärtstrendlinie, die seit Ende Oktober besteht.