Diese Analyse wurde erstellt von Gabor Mehringer.

Nachdem der DAX die Widerstandszone bei 10760/10830 Punkten verlassen konnte erfolgte ein Anstieg mit starkem Momentum. Gleichzeitig führte diese zu einem Stimmungswechsel, da diese Widerstandszone seit August bisher nicht gebrochen werden konnte.

Nun ist diese Marke eine charttechnische Unterstützung.

Tageschart:

Charttechnischer Trend ist long.

Der nächste Widerstand verläuft bei 11.430 Punkten.

Unterstützungszone bei 10760-10830.

Stundenchart:

Der charttechnische Trend ist aktuell long. (steigende Hochs und steigende Tiefs). Die nächste Unterstützung verläuft bei 11210.

Eine mittelfristige Marktschwäche könnte dann auftreten, wenn die Unterstützung bei 11140 Punkten nach unten gebrochen werden würde. (diese Unterstützung wurde 3 Mal angelaufen).

Tiefere Unterstützungen: 11080/10985/10950.

++ NEWS! ++ Mittwoch, 14.12.2016 um 20:00 Uhr +++ Zinsentscheid der US-Notenbank! +++

 

Bitte beachten Sie:

Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstä nde des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin.

CFDs unterliegen Kursschwankungen. Wenn Sie CFD-Margin Trades handeln, ist Ihr Verlustrisiko unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Knock-Outs, binaries und Countdowns unterliegen ebenfalls einem Risiko, da Sie Ihre Einlage verlieren können. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.