Nikola Tesla war ein ErfinderPhysiker und Elektroingenieur. Sein Lebenswerk ist geprägt durch zahlreiche Neuerungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik. Mit diesem Namen versuchen 2 Firmen die Elektromobilität für die Menschheit neu zu erfinden.

Tesla Aktienkurs

Von Fans gefeiert und von den Gegnern verteufelt. Die Tesla Aktie polarisiert weiterhin die Massen. Allerdings ist Tesla längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Elektroautos sind kurz davor aus ihrem Nischendasein auszubrechen. Der Anteil von Elektroautos am gesamten deutschen Automarkt liegt bei derzeit lediglich 1,7 %. Zuletzt erlebte der Markt  deutliche Zuwächse. Die Verkaufszahlen stiegen im ersten Halbjahr 2019 auf 31.000 Einheiten. Dies entspricht einer Steigerung von 80 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Deutschland ist mittlerweile zum drittgrößte Elektroautomarkt der Welt, nach den USA und China aufgestiegen. Die von der Bundesregierung neu beschlossene Umweltprämie von 6.000 € pro Fahrzeug, könnte diesen Trend sogar noch beschleunigen.

Von diesem Trend will nun auch ein neues Unternehmen profitieren. Die US-Firma Nikola will mit ihren neuen und sauberen Fahrzeugen (LKW) im Konzert der Großen mitmischen

Nikola Aktienkurs

Die 2015 gegründete Nikola Corporation mit Hauptsitz in Phoenix, (USA) ist dabei, die Transportindustrie laut Börsenprospekt zu verändern. Als Entwickler und Hersteller von batterie- elektrischen und Wasserstoff-elektrischen Fahrzeugen, Elektro-Antriebssträngen, Fahrzeugkomponenten, Energiespeichersystemen und Wasserstofftankstellen-Infrastruktur ist Nikola bestrebt, die wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen des Handels, wie wir ihn heute kennen, zu revolutionieren.

Erst vor wenigen Tagen ist Nikola der Sprung auf das Börsenparkett durch eine Fusion mit der Firma VectoIQ geglückt.

Der Unternehmenszusammenschluss, der am 2. Juni 2020 von den VectoIQ-Aktionären genehmigt wurde, festigt Nikola weiter als ein weltweit führendes Unternehmen für emissionsfreie Transport- und Infrastrukturlösungen. Seit dem 4. Juni 2020 werden die Aktien des neuen, kombinierten Unternehmens an der Nasdaq unter dem neuen Tickersymbol "NKLA" gehandelt.

Es wird erwartet, dass die Transaktionserlöse die Fahrzeugproduktion beschleunigen, den Spatenstich für die hochmoderne Produktionsanlage in Arizona ermöglichen und den Ausbau der Wasserstofftankstellen-Infrastruktur fortsetzen werden.

Erste Fahrzeuge sollen dann im kommenden Jahr vom Band rollen. Nikola generiert in der aktuellen Phase noch keine Umsätze.

Die aktuelle Bewertung von knapp 20 Milliarden Dollar kommt durch mögliche Vorbestellungen in Höhe von mehr als 10 Milliarden Dollar zustande. Dies ist eine Menge an Vorschusslorbeeren, die das Unternehmen derzeit bekommt.

Nikolas Wasserstoff-Netzwerk soll die kompletten USA abdecken und damit das größte Wasserstoff-Netzwerk der Welt werden.

„Wir als Firma, Nikola, sind stolz die Notierung an der Nasdaq abzuschließen und Teil der ESG-Investitionswelt zu sein. Dies ist eine bedeutende Unterstützung für die Brennstoffzellen- und Batterie-elektrische Technologie. Mit unserem Joint Venture Nikola IVECO und über 10 Milliarden Dollar an Vorbestellungen ist Nikola in der Lage Geschichte zu schreiben", sagte Trevor Milton, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Nikola.

Das Unternehmen rechnet bis 2021 damit die Markteinführung seines Nikola Tre Class 8 BEV abzuschließen und erste Umsätze zu generieren. Danach sollen weitere Modelle wie der Nikola Two Class 8 FCEV ab dem Jahr 2023 folgen. Der Bau von Wasserstoff-Tankstellen wird die Flotten der Nikola-Kunden dann mit Kraftstoff versorgen.

Nikola Aktien Chart

Quelle: CMC Markets Plattform 10.06.2020

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Wirecard, Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

LandKommissionHebel ab*Short?**Handelszeiten
DeutschlandEUR 55:1Täglich 09:00-17:30
USAUSD 105:1Täglich 15:30-22:00
Großbritannien0,08% (mind. GBP 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Australien0,09% (mind. AUD 9,00)5:1Täglich 00:00-06:00
Österreich0,05% (mind. EUR 5)5:1Täglich 09:00-17:30
Belgien0,06% (mind. EUR 5)5:1Täglich 09:00-17:30
Kanada2 Cent (mind. CAD 10)5:1Täglich 15:30-22:00
Dänemark0,08% (mind. DKK 90,00)5:1Täglich 09:00-16:50
Finnland0,08% (EUR 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Frankreich0,06% (mind. EUR 5)5:1Täglich 09:00-17:30
Hong Kong0,18% (mind. HKD 50,00)5:1Täglich 02:30-05:00 und 06:00-09:00
Irland0,08% (mind. EUR 9)5:1Täglich 09:00-17:30
Italien0,10% (mind. EUR 5)5:1Täglich 09:00-17:25
Japan0,15% (mind. JPY 1000)5:1Täglich 01:00-03:30 und 04:30-07:00
Niederlande0,08% (mind. EUR 9)5:1Täglich 09:00-17:30
Neuseeland0,10% (mind. NZD 7)5:1Täglich 01:00-04:45 und 22:00-01:00
Norwegen0,04% (mind. NOK 39,00)5:1Täglich 09:00-16:20
Polen0,18% (mind. PLN 50,00)5:1Täglich 09:00-16:50
Portugal0,08% (mind. EUR 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Singapur0,10% (mind. SGD 10,00)5:1Täglich 02:00-10:00
Spanien0,06% (mind. EUR 5)5:1Täglich 09:00-17:30
Schweden0,04% (mind. SEK 49,00)5:1Täglich 09:00-17:25
Schweiz0,08% (mind. CHF 9,00)5:1Täglich 09:00-17:20

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.