78% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Was ist Litecoin?

CMC Markets

Litecoin (LTC) ist eine Peer-to-Peer-Kryptowährung, die von Charlie Lee (einem früheren Google-Mitarbeiter) im Jahr 2011 aufgesetzt wurde. Sie hat viele Ähnlichkeiten mit Bitcoin und basiert auf dem ursprünglichen Quellcode von Bitcoin.

Litecoin wurde für günstigere Transaktionen entwickelt und soll den täglichen Gebrauch effizienter gestalten. Im Vergleich dazu wurde Bitcoin eher als langfristiges Wertaufbewahrungsmittel verwendet. Die Obergrenze der Marktkapitalisierung ist bei Litecoin viel höher als bei Bitcoin und der Mining-Prozess viel schneller. Dies bedeutet, dass Transaktionen schneller und billiger sind, obwohl sie in der Regel kleiner sind.

Wie Bitcoin ist Litecoin eine digitale Währung. Mithilfe der Blockchain-Technologie kann Litecoin verwendet werden, um Gelder direkt zwischen Einzelpersonen oder Unternehmen zu transferieren. Dies stellt sicher, dass ein öffentliches Hauptbuch aller Transaktionen aufgezeichnet wird, und ermöglicht es der Währung, ein dezentrales Zahlungssystem zu betreiben, das frei von staatlicher Kontrolle oder Zensur ist.

Wie funktioniert Litecoin?

Bei Litecoin müssen digitalen Münzen über ein kryptographisches Open-Source-Protokoll erstellt und übertragen werden. Die Blockchain-Technologie wird genutzt, um ein dezentrales, öffentliches Hauptbuch aller Transaktionen aufzuzeichnen.

Was ist die Blockchain?

Die Blockchain ist ein gemeinsames digitales Hauptbuch, das eine Aufzeichnung aller Litecoin-Transaktionen enthält. Kürzlich abgeschlossene Kryptowährungstransaktionen werden von Minern zu "Blöcken" zusammengefasst. Die Blöcke werden dann kryptografisch gesichert, bevor sie mit der bestehenden Blockchain verknüpft werden. Eine ähnliche Blockchain-Technologie wird für eine Reihe verschiedener Kryptowährungen verwendet, einschließlich Litecoin und Bitcoin.

Was ist Mining?

Mining ist der Prozess, bei dem jeder Block mithilfe von Mining-Software an der vorhandenen Blockchain gesichert wird. Sobald ein Block gesichert ist, werden neue Einheiten der Kryptowährung freigegeben. Miner können diese Einheiten direkt zurück in den Markt geben.

Was ist der Unterschied zwischen Bitcoin und Litecoin?

Bitcoin und Litecoins haben viele Gemeinsamkeiten, aber auch einige feine Unterschiede, darunter unter anderem:

Transaktionsgeschwindigkeit

Während Litecoin eine bessere Technologie als Bitcoin benötigt, werden Blöcke tatsächlich bis zu vier Mal schneller generiert. Litecoin verarbeitet Finanztransaktionen wesentlich schneller und kann im gleichen Zeitraum auch eine größere Anzahl von Transaktionen verarbeiten.

Anzahl der Münzen

Von Bitcoin als auch von Litecoin ist eine endliche Anzahl von Münzen im Umlauf. Die Anzahl der Bitcoin-Münzen beträgt 21 Millionen Münzen, während 84 Millionen Litecoin-Münzen existieren - viermal mehr als bei Bitcoin.

Marktkapitalisierung

Die Marktkapitalisierung von Litecoin ist kleiner als bei Bitcoin. Nichtsdestotrotz ist Litecoin nach wie vor eine der meistgehandelten Kryptowährungen.

Algorithms

Miner müssen Hash-Funktionen erfolgreich lösen, um der Blockchain neue Blöcke einer Kryptowährung hinzuzufügen. Litecoin und Bitcoin verwenden verschiedene Mining-Algorithmen, wobei Scrypt die für Litecoin verwendete Hash-Funktion und SHA-256 die für Bitcoin verwendete Hash-Funktion ist. Scrypt wurde ursprünglich vom Litecoin-Entwicklungsteam ausgewählt, damit das Mining nicht von ASIC-basierten Minern dominiert wird. Dadurch könnten CPU- und GPU-basierte Miner miteinander konkurrieren. Der Scrypt-Mining-Algorithmus ist speicherintensiver und war ursprünglich weniger für ASIC-Miner geeignet, wodurch andere Miner wiederum mehr Möglichkeiten erhielten. Scrypt-fähige Miner, die auf ASIC basieren, haben sich jedoch im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Dies bedeutet, dass CPU- und GPU-basierte Miner aufgrund der geringeren Rechenleistung keine gültigen Mining-Tools besitzen und ASICs dazu in der Lage sind, wesentlich mehr Hashes pro Sekunde zu generieren.

So traden Sie Litecoin

Wenn Sie an einer Börse Litecoin kaufen, wird der Preis normalerweise gegenüber dem US-Dollar (USD) angegeben. Mit anderen Worten verkaufen Sie US-Dollar (USD), um Litecoin zu kaufen. Wenn der Kurs von Litecoin steigt, können Sie gewinnbringend verkaufen, denn Litecoin ist jetzt mehr US-Dollar wert als beim Kauf. Wenn der Kurs fällt und Sie sich entscheiden zu verkaufen, dann würden Sie einen Verlust generieren.

Mit CMC Markets handeln Sie Litecoin über ein CFD-Konto. Dies ermöglicht es Ihnen, auf Litecoin-Kursbewegungen zu spekulieren ohne die tatsächliche Kryptowährung zu besitzen. Sie besitzen Litecoin nicht physisch. Stattdessen eröffnen Sie eine Position, die je nach Kursentwicklung von Litecoin gegenüber dem Dollar steigen oder fallen wird.

CFDs sind Hebelprodukte. Dies bedeutet, dass Sie nur einen Prozentsatz des vollen Werts eines Trades einzahlen müssen, um eine Position zu eröffnen. Sie müssen nicht Ihr gesamtes Kapital auf einmal investieren, indem Sie Litecoin direkt kaufen, sondern können stattdessen eine erste Einzahlung verwenden, um größere Beträge zu handeln. Während gehebelter Handel Ihnen erlaubt, Ihre Renditen zu vergrößern, können Verluste aber ebenso maximiert werden, da sie auf dem Gesamtwert der Position basieren. 

Warum Litecoin mit CMC Markets traden?

Long- oder Short-Position eröffnen*

CFDs ermöglichen es Ihnen, sowohl steigende als auch fallende Kurse zu handeln. Sie müssen kein Litecoin besitzen, um es zu verkaufen (short gehen), was bei Kryptowährungsbörsen nicht möglich ist.

Effiziente Nutzung von Kapital

Gehebeltes Trading bedeutet, dass Sie nur einen kleinen Prozentsatz des vollen Werts eines Trades einzahlen, um eine Position zu eröffnen. Bei gängigen Kryptowährungsbörsen müssten Sie den vollen Wert des Kontrakts hinterlegen. Denken Sie daran, dass sowohl Gewinne als auch Verluste vergrößert werden und Sie Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren können.

Kein Börsen-Konto oder Bitcoin-Wallet erforderlich

Im Gegensatz zum Handel mit dem zugrundeliegenden Litecoin ist es nicht nötig, ein Börsenkonto oder ein Wallet zu eröffnen, um die von Ihnen gekaufte Kryptowährung zu halten. Dies bedeutet, dass Sie nicht auf die Genehmigung des Börsengeschäfts warten müssen, keine Bedenken hinsichtlich der Sicherheit Ihrer Wallet haben und keine Gebühren zahlen müssen, wenn Sie später Geld abheben möchten.

Handel mit einem etablierten Anbieter

CMC Markets ist ein regulierter Anbieter. Wir haben über 28 Jahre Erfahrung in der Branche und bieten Unterstützung für alle unsere Kunden, wenn die Märkte geöffnet sind.

Verantwortungsvoll handeln

Kryptowährungen sind für die meisten Menschen noch relativ neu und können extrem volatil sein. Wir möchten, dass unsere Kunden Zugang zu detaillierten Schulungsmaterialien haben, um ihr Trading zu unterstützen.

Welche Faktoren beeinflussen den Kurs von Litecoin?

Folgende Faktoren beeinflussen die Volatilität von Litecoin ebenso wie die Volatilität von Bitcoin:

  • Regulierung: Kryptowährungen werden derzeit von Regierungen und Zentralbanken nicht reguliert. Sollte sich dies in den nächsten Jahren ändern, könnte sich dies auf den Wert von Litecoin auswirken.
  • Angebot: Es kann lediglich eine endliche Anzahl von Litecoins geschürft werden (84 Millionen). Die Verfügbarkeit kann schwanken und ist abhängig davon, mit welchem Kurs die Münzen auf den Markt gebracht werden.
  • Presse: Medieninteresse, Sicherheit, Langlebigkeit der Währung und andere Kryptowährungs-Kurse können gegebenenfalls eine Auswirkung auf den Litecoin-Kurs haben.
  • Übernahme: Gegenwärtig wird Litecoin von den Unternehmen oder Verbrauchern noch wenig als Zahlungsmittel angenommen. Jedoch sehen einige Potenzial in der Blockchain-Technologie und sind der Meinung, dass sich diese in Zukunft weiterverbreiten könnte.

*Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeiten short zu gehen einschränken können.


Die hier vorgestellten Inhalte dienen lediglich der allgemeinen Information über öffentlich bekannte, mögliche Trading-Stategien und sind nicht als Handlungs- bzw. Anlageempfehlung zu verstehen. Inbesondere werden individuelle Anlageziele und finanzielle Umstände einzelner Personen nicht berücksichtigt. CMC Markets bietet keine Anlageberatung. Ihre Aufträge werden ungeprüft gemäß Ihren Weisungen ausgeführt (execution only). 


Live-Konto

Zugang zu all unseren Produkten, Trading-Werkzeugen und Funktionen.

Live-Konto eröffnen

Demo-Konto

Testen Sie CFD-Handel mit virtuellen Geldern in einer sicheren Umgebung ohne Risiken.

Kostenlos testen

Kryptowährungen entdecken

Lesen Sie weitere Artikel aus dieser Reihe

OBEN

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Möchten Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern, folgen Sie bitte den weiterführenden Hinweisen unserer Cookie-Richtlinien.

x
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.