Trading-Probleme

Fragen

Answers

  • Was kann ich tun, wenn ich eine Frage zu meinem Handelskonto habe?

    Falls Sie eine Frage bezüglich Ihres Handelskontos haben wie beispielsweise eine Kontobewegung – sei es für eine offene oder eine geschlossene Position –, gegen die Sie Einspruch einlegen möchten, so nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt mit unserem Kundenservice auf, damit wir schnellstmöglich tätig werden können.

  • Warum wurde mein Stop-Loss nicht ausgeführt, obwohl ich sehen kann, dass der Kurs das Level erreicht hat?

    Wenn Sie zurzeit long sind (d. h. mit einer Kauf-Position), vergewissern Sie sich, dass Sie einen Verkaufs-Chart vor sich haben (Sie können den Chart-Typ am unteren Rand des Charts ändern). Wenn Sie short sind (d. h. mit einer Verkaufs-Position), stellen Sie sicher, dass Sie einen Kauf-Chart vor sich haben. Wenn Sie dennoch der Ansicht sind, der Stop-Loss hätte ausgeführt werden müssen, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

  • Wie kann ich mein Passwort zurücksetzen?

    Gehen Sie auf der Login-Seite auf „Passwort vergessen“, um Ihr Passwort zurückzusetzen. Wir werden Ihnen dann Anweisungen zur Änderung Ihres Passworts an die E-Mail-Adresse senden, die Sie für die Anmeldung auf Ihrem Handelskonto nutzen.

  • Wie kann ich meine E-Mail-Adresse ändern?

    Bitte kontaktieren Sie unseren Kundenservice telefonisch, oder senden Sie Ihre Anfrage per E-Mail, wenn Sie Ihre registrierte E-Mail-Adresse ändern möchten. Um diese Änderung durchzuführen, können wir Sie bitten, uns andere persönliche Daten zu bestätigen, die von Ihnen bei uns hinterlegt sind.

  • Warum und in welcher Weise ändert sich der Mindestabstand bei einem garantierten Stop-Loss-Auftrag (GSLO)?

    Unser Risiko-Management-Team ermittelt den Mindestabstand für GSLOs auf spezielle Produkte entsprechend der Volatilität am Markt und der Risiko-Einstellung des betreffenden Produktes am jeweiligen Tag.

  • Wie wird die Prämie für einen garantierten Stop-Loss-Auftrag berechnet?

    Die für GSLOs anfallende Prämie richtet sich nach dem Produkt und Ihrem Handelsvolumen. Die geschätzten Kosten werden im betreffenden Auftragsfenster angezeigt, bevor Sie Ihre Zustimmung zur Platzierung eines garantierten Stop-Loss-Auftrags auf eine Position erteilen. Die Kosten werden von Ihrem Cash-Saldo abgebucht, sobald Sie den GSLO bestätigt haben. Hier erfahren Sie, wie wir unsere GSLO-Prämien berechnen.

  • Wird die Prämie erstattet, wenn ich meinen GSLO nicht nutze?

    Wenn Sie einen garantierten Stop-Loss-Auftrag (GSLOs) von einer offenen Position entfernen, ihn in einen normalen oder einen Trailing-Stop-Loss-Auftrag umwandeln oder wenn Sie die Position von sich aus glattstellen, dann erhalten Sie von uns eine Rückerstattung von 50% der GSLO-Prämiengebühr als Gutschrift auf Ihr Handelskonto. Für die Änderung eines bestehenden GSLO fällt eine weitere GSLO-Prämie an.

  • Warum kann ich bei einem Aktien-CFD nicht short gehen, aber diesen kaufen? Es wird angezeigt: „Shorting nicht erlaubt“.

    Manche Aktien wurden mit einer Beschränkung belegt, aufgrund derer Sie die Aktie nur kaufen, aber nicht verkaufen können.

  • Ich habe meinen Gewinn und Verlust errechnet, aber die Rechnung scheint nicht aufzugehen. Was mache ich jetzt?

    Bitte überprüfen Sie noch einmal, ob Sie alle zusätzlichen Kosten wie beispielsweise Haltekosten über Nacht, die Prämie für garantierte Stop-Loss-Aufträge oder Kommissionen auf Aktien-CFD-Trades berücksichtigt haben. Gewinn und Verlust auf CFD-Handelskonten werden in der Währung des Landes berechnet, in dem das Produkt zu Hause ist, und dann in Ihre Handelskontowährung umgerechnet.

  • Kann ich mehr als einen Trade im gleichen Produkt traden?

    Ja! Auf der Handelsplattform klicken Sie auf den Reiter „Konto“ und dann auf „Positionen“, um Ihre separaten Positions-Cluster oder eine Verschmelzung des Gesamtbetrags mit Ihrem durchschnittlichen Einstiegskurs zu sehen.

  • Warum ist „Positionserhöhung“ oder „Shorting“ bei bestimmten Produkten nicht erlaubt?

    Gelegentlich werden sie ein Produkt auf der Plattform weder kaufen noch verkaufen können. Hierfür kann es eine ganze Reihe von Gründen geben, aber in der Regel geschieht dies, wenn von der Aufsichtsbehörde Beschränkungen auferlegt werden oder wegen mangelnder Liquidität am Markt. Um als CFD-Aktien auf unserer Plattform geführt zu werden, müssen eine Reihe von Parametern erfüllt werden. Dazu gehört die Auflage, dass jedes Unternehmen über eine Marktkapitalisierung von mindestens GBP 150 Mio. verfügen muss. Wenn diese Parameter nicht erfüllt sind, können wir Kunden nicht erlauben, zum betreffenden Zeitpunkt zu kaufen/verkaufen.

Land Rover BAR

Als offizieller Partner von Land Rover BAR unterstützen wir das Team um Sir Ben Ainslie im Kampf um den America's Cup.

MEHR ERFAHREN

NSW Waratahs

Wir freuen uns, die Super Rugby-Helden, die NSW Waratahs, eine der berühmtesten Mannschaften Australiens, zu unterstützen.

MEHR ERFAHREN

OBEN

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren

Schließen
Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen.