Was ist Forex?

Währungshandel, auch als FX-Handel und Forex-Trading bekannt, bezeichnet den Kauf einer Währung und den gleichzeitigen Verkauf einer anderen Währung.

Was ist Währungshandel?

Der Forex-Markt ist mit einem gemeldeten durchschnittlichen Tagesumsatz von über 5 Billiarden USD einer der am stärksten gehandelten Märkte weltweit. Er ist einer der größten und liquidesten Finanzmärkte der Welt, auf dem Privatkunden, Unternehmen und Organisationen weltweit ständig Geschäfte in Form von Tausch unterschiedlicher Währungen tätigen. Der Forex-Markt befindet sich nicht in einer zentralen Lage oder an einer Börse. Er ist rund um die Uhr von Sonntagabend bis Freitagabend geöffnet.

Das Forex-Trading bietet Ihnen die Möglichkeit, Kursschwankungen in zahlreichen Währungen für sich zu nutzen. Währungen werden immer paarweise gehandelt - zum Beispiel EUR/USD. Sie spekulieren darauf, ob der Kurs einer Landeswährung gegenüber der Währung eines anderen Landes steigen oder fallen wird, und eröffnen dementsprechend eine Position.

CMC Markets war eines der ersten Unternehmen, das Online-Trading mit Devisen in Großbritannien anbot. Sie können in Forex auf CFDs handeln. Wir bieten alle Hauptkreuzungen (oder Kreuzungspaare) sowie eine große Auswahl an kleineren und exotischen Währungen sowie Währungspaare von Schwellenländern (Emerging Markets) an.

Basis- und Gegenwährung

Wenn wir unser Währungspaar EUR/USD als Beispiel nehmen, dann wird die erste Währung, EUR, als 'Basiswährung' und die zweite, USD, als 'Gegenwährung' bezeichnet.

Wie funktioniert der Forex-Handel?

Beim Forex-Handel spekulieren Sie immer darauf, ob der Kurs der Basiswährung gegenüber der Gegenwährung steigen oder fallen wird. Wenn Sie bei EUR/USD also der Ansicht sind, dass das EUR gegenüber dem USD steigen wird, gehen Sie long, d.h. Sie kaufen das Währungspaar. Wenn Sie jedoch glauben, das EUR werde gegenüber dem USD fallen (oder der USD werde gegenüber dem EUR steigen), dann gehen Sie short, d.h. Sie verkaufen das Währungspaar.

Wenn Sie richtig lagen (d.h., wenn Sie long EUR/USD gegangen sind und EUR im Vergleich zum USD gestiegen ist), dann haben Sie Gewinn gemacht. Wenn sich der Trade zu Ihren Ungunsten entwickelt, haben Sie jedoch Verlust gemacht.

Sie können Forex mit Leverage (Hebel) traden. Auf diese Weise können Sie Ihren potenziellen Gewinn, aber auch Ihren potenziellen Verlust erhöhen.

Was bedeuten Margin oder Hebel?

Da Forex auf Margin gehandelt wird, hinterlegen Sie nur einen Prozentsatz des gesamten Betrages, den Sie traden wollen. Unsere Margins beginnen schon bei 0,20%, was man als eine Hebelwirkung von 500:1 bezeichnet könnte, denn der Wert der Gesamtposition würde dem 500-fachen Wert der für die Platzierung des Trades geforderten Einlage entsprechen. Beim Handeln auf Margin sollten Sie immer daran denken, dass Ihre Gewinne oder Verluste auf dem Gesamtwert der Position basieren und nicht nur auf dem von Ihnen eingezahlten Anteil, und dass Sie erheblich mehr als Ihre Einlage verlieren können.

Beispiele für FX-Handel

Hier finden Sie Beispiele für FX-Trading, anhand derer Sie sehen können, wie das Kaufen und Verkaufen von Forex-Paaren als CFDs funktioniert. Außerdem erfahren Sie mehr über den Forex-Handel bei uns.

Live-Konto

Live-Konto eröffnen

Die Verluste können Ihre Einlagen übersteigen

Demo-Konto

Testen Sie CFD-Handel mit virtuellen Geldern in einer sicheren Umgebung ohne Risiken.

Kostenlos testen

Demo-Konto

Testen Sie CFD-Trading mit virtuellem Guthaben - ganz ohne Risiko.

Live-Konto

Ihr Zugang zu unserem erweiterten Charting-Paket, Marktanalysen und Handelswerkzeugen.

Live-Konto eröffnen

Verluste können Ihre Einlage übersteigen

Land Rover BAR

Als offizieller Partner von Land Rover BAR unterstützen wir das Team um Sir Ben Ainslie im Kampf um den America's Cup.

MEHR ERFAHREN

NSW Waratahs

Wir freuen uns, die Super XV Rugby-Helden, die NSW Waratahs, eine der berühmtesten Mannschaften Australiens, zu unterstützen.

MEHR ERFAHREN

OBEN

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren

Schließen
CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen.