Beispiele für Binary-Trading

Der Handel mit Binaries bietet Ihnen eine Möglichkeit zur Spekulation auf beliebte Produkte mit begrenztem Risiko. Sie wählen zwischen zwei möglichen Ergebnissen: Ja oder Nein.

Wenn Sie denken, das Ereignis werde eintreten, kaufen Sie den Binary; wenn Sie denken, es werde nicht eintreten, dann verkaufen Sie den Binary.

Binaries besitzen einen Kauf- und Verkaufskurs, der immer zwischen 0 und 100 liegt.

Ihr Gewinn oder Verlust entspricht der Differenz zwischen 100 oder 0, je nachdem, ob Sie gewinnen (100) oder verlieren (0), und dem Kurs, zu dem Sie den Binary gekauft oder verkauft haben.

Wenn Sie einen Trade platzieren und der Kurs näher an 100 liegt, wird in der Regel das Ereignis mit größerer Wahrscheinlichkeit eintreten, wohingegen es mit geringerer Wahrscheinlichkeit eintreten wird, wenn der Kurs näher an 0 liegt.

Beispiele für Binary-Leiter: Germany 30

Wird der Binary/Countdown-Abrechnungskurs für den Germany 30 am Ende der Binary-Laufzeit bei oder über 10.000 liegen?

Nehmen wir mal an, unser aktueller Binary-Verkaufskurs liegt bei 72 und der Kaufkurs beträgt 76:

  • Wenn Sie glauben, das Ereignis werde eintreten, würden Sie den Binary zu 76 kaufen.
  • Wenn Sie jedoch nicht glauben, das Ereignis werde eintreten, würden Sie den Binary zu 72 verkaufen.

Liegt der Binary/Countdown-Abrechnungskurs für den Germany 30 am Ende der Laufzeit bei oder über 10.000, dann wird der Binary zu 100 abgerechnet. Ihr Gewinn oder Verlust ist dann die Differenz zwischen Ihrem Einstiegskurs und 100.

Ergebnis A: ein Trade mit Gewinn

Wenn die Größe Ihres Binary 1 beträgt und Sie den Binary bei 76 gekauft haben, dann errechnet sich Ihr Gewinn wie folgt:

  •  24 EUR = 1 x (100 - 76)
    Binary-Gewinn = Größe x (aktueller Binary-Kurs - Binary-Eröffnungskurs)

Ergebnis B: ein Trade mit Verlust

  • -28 EUR = 1 x (72 - 100)
    Binary-Verlust = Größe x (Binary-Eröffnungskurs - aktueller Binary-Kurs)

Liegt jedoch der Binary/Countdown-Abrechnungskurs für den Germany 30 am Ende der Laufzeit nicht bei oder über 10.000, dann wird der Binary zu 0 abgerechnet. In diesem Fall hätten Sie bei einem Kauf des Binary einen Verlust von 76 EUR und bei einem Verkauf Sie einen Gewinn von 72 EUR gemacht.

Beispiele für Binary-Leiter (1 Stunde): EUR/USD

Stellen wir uns vor, es ist der erste Freitag im Monat und Sie glauben, der EUR/USD-Kurs werde nach der Bekanntgabe der US-Arbeitsmarktzahlen (US Nonfarm-Payrolls) um 14:30 Uhr (MEZ) in die Höhe gehen.

Um 14:15 Uhr (MEZ) steht unser 1-Stunde-Binary (1h) bei einem Kurs von rund 41,5 auf der Verkauf-Seite und bei 53,0 auf der Kauf-Seite, zu einem Strike-Kurs von 1,140800 (knapp über den letzten Hochs).

CMC Markets

Sie sind der Meinung, am Ende der Binary-Laufzeit um 15 Uhr (MEZ) werde der Kurs bei oder über dem Strike-Kurs liegen. Ausgehend von dieser Annahme entscheiden Sie sich für den Kaufkurs und öffnen ein Auftragsfenster.

CMC Markets

Sie platzieren einen Leiter-Kauf-Auftrag mit einer Handelsgröße von 1:

Bei einem Trade dieser Handelsgröße beträgt das maximale Gewinnpotenzial 235 EUR:

  • Gewinn/Verlust = (Abrechnungskurs - Kaufkurs) x Handelsgröße
  • Potenzieller maximaler Gewinn: (100 – 53,0) x 1

Das maximale Risiko (potenzieller Verlust) beträgt 265 EUR:

  • Gewinn/Verlust = (Abrechnungskurs - Kaufkurs) x Handelsgröße
  • Potenzieller maximaler Verlust: (0 – 53,0) x 1

Hinweis: Der Betrag (im obigen Beispiel 265 EUR) des Binary-Auftrags wird umgehend von Ihrem Handelskonto abgebucht, sobald der Auftrag platziert wurde.

Vorzeitiges Schließen Ihres Binary-Auftrags

Leider waren die veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen nicht so positiv, wie Sie erwartet hatten.

Sie beschließen daher, dass es unwahrscheinlich ist, dass der EUR/USD Kurs um 20 Uhr auf oder über 0,810790 liegen wird, und Sie entscheiden sich dafür, den Binary vorzeitig glatt zu stellen (vor dem Zeitraum vor der Schließung).

Der Binary-Kurs ist deutlich gefallen, der Kaufkurs steht jetzt bei 3,3 und der Verkaufskurs bei 9,8.

CMC Markets
  • Gewinn/Verlust = (Verkaufskurs - Kaufkurs) x Handelsgröße
  • Realisierter Verlust = (3,3 - 18,0) x 1 = -14,70 EUR

Handelskonto
Wenn Sie eine Binary-Position vorzeitig schließen oder wenn sie abläuft, wird ein Betrag in Höhe Ihres Binary-Einsatzes zuzüglich oder abzüglich des etwaig realisierten Gewinns oder Verlustes auf Ihrem Handelskonto verbucht. In diesem Fall werden bei Schließung des Binary 3,30 EUR auf Ihr Handelskonto zurückerstattet (dieser Betrag wird im Bestätigungsfenster und in der Historie angezeigt):


3,30 EUR

Hinweis: Wäre der Binary zu 100 abgerechnet worden (Binary-Auftrag mit Gewinn), würde die Rückzahlung  100 EUR betragen.

  • Zahlbetrag = Betrag + realisierter Gewinn
  • Zahlbetrag = 18 EUR + 82 EUR = 100 EUR

Live-Konto

Live-Konto eröffnen

Die Verluste können Ihre Einlagen übersteigen

Demo-Konto

Testen Sie CFD-Handel mit virtuellen Geldern in einer sicheren Umgebung ohne Risiken.

Kostenlos testen

Demo-Konto

Testen Sie CFD-Trading mit virtuellem Guthaben - ganz ohne Risiko.

Live-Konto

Ihr Zugang zu unserem erweiterten Charting-Paket, Marktanalysen und Handelswerkzeugen.

Live-Konto eröffnen

Verluste können Ihre Einlage übersteigen

Land Rover BAR

Als offizieller Partner von Land Rover BAR unterstützen wir das Team um Sir Ben Ainslie im Kampf um den America's Cup.

MEHR ERFAHREN

NSW Waratahs

Wir freuen uns, die Super XV Rugby-Helden, die NSW Waratahs, eine der berühmtesten Mannschaften Australiens, zu unterstützen.

MEHR ERFAHREN

OBEN

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren

Schließen
CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Knock-Outs, Binaries und Countdowns unterliegen ebenfalls einem Risiko, da Sie Ihre gesamte Einlage verlieren können. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen.