Rohöl WTI

Dies gab einen Schub in den Rohstoffmärkten, wobei das Rohöl auch vom Abbau der am Mittwoch veröffentlichten Lagerbestände profitierte. Die 45$ Marke wurde genommen und scheint sich nun als Unterstützung zu etablieren. Auch der sich anbahnende Doppelboden im Tageschart lässt bullische Ziele bis 52,50$ möglich erscheinen. Unterstützt wird diese Variante durch ein Kaufsignal, dass gerade im MACD generiert wird:

Nach unten stellt die 42$-Marke die nächste Anlaufstelle dar. Sollte diese durchbrochen werden ist ein Fall bis zur 39$-Marke möglich, wo das Tief vom 2.August die nächste Unterstützung bietet.

Nächste Woche findet vom 26. bis 28. September die OPEC-Sitzung in Algerien statt. Auch wenn Resultate wohl nicht vor Mittwoch veröffentlicht werden, können bereits Gerüchte aus dem Umfeld dieser Konferenz zu erheblichen Schwankungen in den Rohölmärkten führen!

USD/JPY

Auch in der kommenden Woche wird der US-Dollar wieder im Fokus stehen und die Kursentwicklung von Gold und Öl maßgeblich beeinflussen. Interessante Einstiege bietet auch der USD/JPY:

Auch wenn in den letzten 3 Monaten die psychologisch wichtige 100-Marke immer mal wieder nach unten durchbrochen wurde, scheint es dass der Boden spätestens bei 99,50 gefunden wurde.

Dies eröffnet ein sehr interessantes Chance-Risiko-Verhältnis in einem bullischen Szenario, mit einem Stop-Loss knapp unter der 100 und einem Take-Profit bei z.B. 102,70.

Sollte in den nächsten Wochen sogar ein neues Hoch über der 104,02 im Schlusskurs erreicht werden, könnte sich die Formation als Dreifachboden herausgestellt haben und der seit über einem Jahr anhaltende Abwärtstrend umkehren.

Sollte die 99,50 nach unten dauerhaft durchbrochen werden, könnte sich das obige Chartbild jedoch auch als fallendes Dreieck herausstellen, welches eine, den Abwärtstrend bestätigende, Fortsetzungsformation darstellt.

Bitte beachten Sie:

Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Binaries und Countdowns unterliegen ebenfalls einem Risiko, da Sie Ihre Einlage verlieren können. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.