Daily News - EUR/USD – Kursausbruch ist drin

Der erste Erholungsschub des Marktes wurde am Montag bereits konsolidiert, so dass im Germany 30 die Chance gegeben ist, noch weiter anzusteigen. Dabei würde das Überwinden der Vortageshochs weiteren Platz bieten bis an den gebrochenen mittelfristigen Aufwärtstrend. Insgesamt sollte dann aber damit gerechnet werden. Dass die Rede der neuen FED Chefin am Nachmittag für Bewegung sorgen kann. Wichtige Unterstützungen vor den kurzfristigen Tiefs gibt es im Germany 30 aber kaum. Der US 30 hat die Erholung nicht fortgesetzt, aber ebenfalls das erhöhte Niveau gehalten. Insgesamt ist dabei nach dem Überwinden der Widerstandszone um 15.710 Punkte durchaus noch Platz für eine Erholung gegeben. Der Euro Bund konsolidiert den Anstieg wie erwartet aus, was durchaus auch noch fortsetzbar ist. Dass dabei kein starker Verkaufsdruck aufkommt und die Notierungen das hohe Niveau einigermaßen halten können ist bullisch zu werten und spricht für einen baldigen weiteren Anstieg. Gold schiebt sich weiter nach oben heraus. Die Notierungen haben nun die Chance, den Abwärtstrend der Vormonate nachhaltig zu durchbrechen. Brent hat im Gegenzug einen Pullback auf das Ausbruchsniveau bei 108,90 $ vollzogen und besitzt die Chance, dort ein Kaufsignal zu bestätigen. Auch bei EUR/USD ist die Chance gegeben, sich aus der Konsolidierung der vergangenen Wochen nach oben zu lösen. Ein klarer Trendbruch bleibt für ein neues Kaufsignal aber noch abzuwarten. EUR/JPY wartet ab, hält aber das wieder erhöhte Erholungsniveau. Weitere Informationen finden Sie in unseren Daily Newslettern. Melden Sie sich jetzt kostenlos an http://www.cmcmarkets.de/de/cmc-markets-daily-newsletter