US 30 – Zwischenerholung vor wichtiger Hürde
Kurzfristige Betrachtung Der US 30 hat sich am Mittwoch stabilisiert und ist heute dabei, sich weiter zu erholen. Der dabei innerhalb einer bisher gegebenen kleinen bärischen Flagge gegebene Anstieg kann sich noch bis 14.900 Punkte ausdehnen, hier sollte der Abwärtstrend der Vorwochen dann bereits wieder nach unten drücken. Oberhalb von 14.900 Punkten zum Stundenschluss wären noch 15.000 Punkte erreichbar wobei ein Rücklauf unter 14.823 Punkte bereits ein neues Verkaufssignal bis wenigstens 14.766 Punkte darstellt. Mittelfristige Betrachtung Bisher läuft im US 30 wieder nur eine mäßige Gegenbewegung. Ein Boden ist daraus möglich, allerdings müssen dafür steigende Notierungen zum Schlusskurs über die 15.077 Punkte abgewartet werden. Dreht der Index bereits unter dem aktuell fast erreichten steilen Abwärtstrend auf ein neues Tief, dann drohen hingegen Abgaben, die bei einer Erhöhung der Dynamik auch 14.550 Punkte erreichen können.