US 30 – Der Spielraum ist langsam begrenzt
Kurzfristige Betrachtung Im US 30 zeigt sich weiterhin Unentschlossenheit, dies bei einer sich aufweitenden Formationslage und entsprechend steigender Volatilität. Dabei ist ein weiterer Angriff auf die 15.000 Punkte zum Wochenbeginn möglich, der Trendkanal der Vortage würde fast Platz bieten bis an die bei 15.053 Punkten liegende Widerstandsmarke. Hier muss von einem Rücksetzer ausgegangen werden. Ohne dass sich an der Signallage wesentliches ändert ist auch ein nochmaliger Rückfall bis 14.800 Punkte möglich. Mittelfristige Betrachtung Weiterhin hält sich der Index innerhalb einer kurzfristigen bärischen Flaggenkonsolidierung. Diese sollte trendbestätigend nach unten aufgelöst werden, was abzuwarten bleibt. Brechen die Notierungen aber unter 14.766 Punkte ein, dann kommt es zu einem Verkaufssignal in Richtung der 14.551 Punkte. Das Niveau um 15.000-15.053 Punkte stellt weiter eine starke Widerstandszone dar. Ein klarer Ausbruch darüber würde dann aber auch deutliches Erholungspotenzial bis 15.405 Punkte freisetzen.