Updates

Trump droht China ++ DAX findet Momentum wieder ++ Zykliker holen auf

CMC Markets

Die Temperaturen in der hitzigen Debatte des amerikanischen Wahlkampfes über den zukünftigen Umgang mit dem Wettbewerber China ist über Nacht abermals gestiegen. Der amerikanische Präsident droht der chinesischen Wirtschaft mit einer aktiv herbeigeführten Entkopplung der US-Wirtschaft, einfach, indem staatliche Aufträge in Zukunft grundsätzlich nicht mehr an Unternehmen vergeben werden. Das löst heute Morgen eine eher verhaltene Stimmung an den asiatischen Börsen aus.

Was die Anleger heute an der Nasdaq sehen wollen sind Indizien für die Nachhaltigkeit der bereits heißgelaufenen Rally bei Technologieaktien. Sollten sich diese Indizien für neue Käufer zeigen könnte sich der Zug bei Techaktien nach der letztwöchigen Korrektur wieder in Bewegung setzen. Schließlich sind bei den auch mit der Abkürzung FANGMAN bezeichneten Techaktien Facebook, Amazon, Netflix, Google, Microsoft, Apple und NVidia zumindest im Tageschart keine Trendwendemuster zu erkennen. Wir befinden uns jetzt auf dem Rückweg nach oben und genau dieser Rückweg wird uns Rückschlüsse auf die Stabilität der Rally bringen. Beobachtet werden sollte das Bestreben der australischen Wettbewerbsbehörde, die Aufteilung der Marktmacht zwischen Apple und Google im Bereich des Verkaufs von mobilen Apps zu überprüfen. 

An der Börse geht es im Bullenmarkt mit der Treppe nach oben und auf der Rutschbahn nach unten. Als die Kurse letzte Woche ins Rutschen kamen haben wir ein wenig Rotation aus den klassischen Stay-at-Home-Aktien gesehen, die während der Pandemie in diesem Jahr die erste Wahl der Anleger waren. Das ist gut für die Zykliker wie die Bankenaktien, die von neuen Käufen profitieren. Dass der DAX gestern sein Momentum wiederfand, das er mit der Korrektur an der Wall Street in der zweiten Hälfte der letzten Woche zeitweise verloren hat, lässt auf einen guten Verlauf im Rest der Woche hoffen.  

Heutige Trading-Events

Nach dem gestrigen Feiertag findet heute wieder Handel an der NYSE und Nasdaq mit US-Aktien statt. Um 11 Uhr erscheint das BIP der Euro-Zone in der zweiten Schätzungm um 15 Uhr wird Bloomberg ein Event abhalten, an dem auch Finanzminister Olaf Scholz teilnehmen wird.

Betrachten wir nun mögliche technische Marken im bei CMC Markets handelbaren Germany 30 Cash CFD.

Germany 30: Charttechnischer Tagesausblick

Jetzt sind wir wieder auf dem Rückweg nach oben, dessen Fähigkeit, ein neues Hoch auszubilden oder dessen Unvermögen, dies zu tun, darüber entscheiden könnte, ob die Korrektur der letzten Woche der Beginn einer Trendwende war, oder nicht. Ab jetzt gilt es das Kräftemessen der unterschiedlich gelagerten Interessen im Hinblick zu beobachten. Die Unterstützung bei 12757 Punkten kann als Unterstützung betrachtet werden, deren Bruch ein 123-Top aktivieren würde. Ansonsten geht es nun um das letztwöchige Hoch bei 13462 Punkten.

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Germany 30 Vierstundenchart: Doppelte Top-Bildung

Der Vierstundenchart wurde versucht, ein 123-Top zu aktivieren, was abgelehnt wurde. Überzeugte Käufer sind eingestiegen. Wir handeln auch auf dem Punkt 2 des vermeintlichen 123-Tops bei 13128 Punkten. Der Bruch dieses Widerstands könnte eine Rally auslösen. Bestätigt sich an diesem Kurs wie im Nachthandel ein Widerstand, könnte 12904 Punkte erneut getestet werden. Ein Bruch letzter Marke auf Schlusskursbasis birgt nach wie vor die Gefahr, dass ein 123-Top entsteht.  

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Diese möglichen Unterstützungen können als Preisalarme eingestellt werden, um mögliche Reaktionen zu beobachten:  

12904 + 12757

sowie diese möglichen Widerstände:

13128 + 13462 

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag. Zu unserer Live-Besprechung des Tagesausblicks laden wir Sie herzlich ein. Den Livestream "Börsenbuffet" können Sie hier starten.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Index-CFDs, wie den Germany 30, US 30, US NDAQ 100 und US SPX 500.

ProduktSpreadHebel ab*Short?**Handelszeiten
Germany 30120:1So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00, 02:00-02:15
US 301,620:1So 00:00-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00
US NDAQ 1001,020:1Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
US SPX 5005,020:1Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
UK 100120:1So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.