Analysis

Tech-Aktien: Ist das gerade der Auftakt zum großen Knall?

CMC Markets

Im Nasdaq 100 Tech-Index in den USA sind zwar 100 Unternehmen enthalten. Allerdings machen Apple, Microsoft, Amazon, Facebook, Alphabet und Tesla zusammen 46% des Index aus. Es kann also sinnvoll sein für die Orientierung neben dem US NDAQ 100 Cash auch diese sechs Tech-Aktien im Blick zu behalten. Dies möchte ich in diesem Artikel tun.

Der US NDAQ 100 Cash CFD hat ein prominentes Extensionsziel aus dem Märzboden erreicht. Dessen Bruch führt potenziell zur 423,6% Fibonacci Extension, welche bei 13273 Punkten liegt. Es kann also eine Rallyverschärfung geben. Gleichwohl könnte der Index hier auch scheitern. 11225 Punkte sind also eine Kursmarke, an der sich eine Wende ausbilden könnte.


US NDAQ 100 Cash CFD: Trendwende voraus? Quelle: CMC Markets

Betrachtet man den Stundenkerzenintervall so lässt sich diese Top-Bildung bereits seit Anfang August beobachten. Da ist also seit Anfang August der Deckel drauf. 11192 USD wurden heute Morgen obwohl es versucht wurde nicht überschritten. Außerdem gut zu sehen die Shooting Star Kerze, die beim Versuch, 11225 USD nach oben zu überschreiten, ausgebildet wurde. Das bestätigt 11225 USD damit als Widerstand. Deshalb wohl auch die Dynamik der Abwärtsbewegung am heutigen Vormittag. Nun gilt: Unter 11192 USD ist das 123-Top intakt und die eingezeichneten Extensionen könnten mögliche Ziele darstellen. Darüber würde die Top-Bildung erneut hinterfragt und es könnte - wenn es gelingt 11192 USD und 11225 USD als Unterstützung zu bestätigen zu einer Rally-Fortsetzung kommen.


US NDAQ 100 Cash CFD: 123 Top ist bereits da, Quelle: CMC Markets

Apple: Neues Allzeithoch

Wir sehen, dass der Apple CFD gestern ein neues Allzeithoch erklommen hat.

Apple CFD: Neues Allzeithoch, Quelle: CMC Markets

Allerdings ist hier aus dem Märzboden bereits die 423,6% Extension bei 449,73 USD erreicht. Ab nun kann man technisch vom überkauften Bereich sprechen. Das bedeutet nicht, dass die Aktie nicht mehr weiter steigen kann. Das Wort "überkauft" ist ein Begriff aus Seitwärtsbewegungen und von Oszillatoren wie dem Stochastik. Wir befinden uns aber in einem Starktrend beim Apple CFD. Jedoch dient dieser Bereich von über 423,6% als Orientierung für einen bereits stark extensierten Markt. Bestätigt sich der Anstieg über 449 USD, könnte es sogar zu einer Rally-Ausdehnung zur 581% Extension bei 520 USD kommen. Ab nun muss aber auch engmaschig auf die Entstehung von 123-Tops geachtet werden!

Alphabet: Top ist "jain" aktiviert

Ein besonderer Fall ist der Alphabet CFD: Hier wurde ein 123-Top unter 1488,19 USD bereits aktiviert, allerdings kam es als Reaktion auf Schlusskurse darunter zu keinerlei nennenswertem Verkaufsinteresse und auch zu einem Zurückschnappen des Kurses darüber. Solange die Unterstützung nicht nachhaltig unterschritten wird (Tief der Stundenkerze, die das erste Mal unter 1488,19 USD schließt, muss auch per Stundenschluss unterschritten werden) kann das 123-Top als nicht aktiviert angesehen werden. Sie versuchen also den Aufwärtstrend zu verteidigen! Er steht aber unter Beschuss.


Alphabet CFD: Aufwärtstrend steht unter Beschuss, Quelle: CMC Markets

Facebook: Top ist aktiv

Im Facebook CFD hat sich bereits ein 123-Top unter 269,03 USD herausgebildet. Das Hoch vom 12. August zwischen 16 und 17 Uhr stellt einen Widerstand dar, dessen Bruch zu einem Test von 269,03 USD führen könnte. Im Moment ist das 123-Top bei Facebook intakt, aber noch nicht bestätigt. Dazu würde es einen Anstieg auf 269,03 USD und ein Abprallen an dieser Marke bedürfen.


Facebook CFD: 123-Top ist intakt, aber noch nicht bestätigt, Quelle: CMC Markets

Microsoft: 123 Top ist aktiv und bestätigt

Technisch noch etwas trüber als bei Facebook sieht es im Microsoft CFD aus. Hier hat sich ein 123-Top unter 210,32 USD herausgebildet, das bereits bestätigt wurde.


Microsoft CFD: Top bestätigt, Quelle: CMC Markets

Amazon.com CFD: Trendwende unter Bedingungen

Beim Amazon.com CFD sehen wir eine neutrale Konsolidierung. Weder kommt es zu einem neuen Hoch noch zu einem Tagesschlusskurs unter 2920 USD. Letzterer wäre aber eine Bedingung, dass ein 123-Top und damit eine Trendwende entstehen würde. Solange dieser nicht in den Markt kommt ist die Situation bei Amazon.com im Sinne eines intakten Aufwärtstrends zu werten.


Amazon.com: Intakter Aufwärtstrend, Quelle: CMC Markets

Rufen Sie außerdem die Chartanalyse zu Tesla (und den Konkurrenten Nel Asa, Nikola und Nio) hier ab.

Fazit

Bei Microsoft und Facebook bilden sich aktive 123-Top-Muster heraus. Beide Aktien haben ein Gewicht am Gesamtindex von 14,3%. Bei Alphabet und Tesla, also zwei Aktien mit einem Anteil von zusammen 6,1% Gewichtung, steht der Aufwärtstrend unter Beschuss. Bei Amazon.com mit einem Anteil von 10,9% könnte ein 123-Top entstehen. Apple mit einem Gewicht von 13,6% bildet ein neues Allzeithoch über eine Marke aus, die als überkauft bezeichnet werden kann. 

Dies alles bedeutet nicht, dass der Index nun drehen muss. Überzeugte Käufer zeigten in den vergangenen Wochen, dass sie bei entsprechender Nachrichtenlage bereit sind, Tech-Aktien weiter hochzukaufen. Im US NDAQ 100 Cash gilt es nun auf die gennanten neuralgischen Punkte zu achten.


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.