Updates

Tech-Aktien gehen in eine Korrektur ++ Wird das auch deutsche Aktien treffen?

CMC Markets

Viele Anleger stellen sich derzeit die Frage, ob die Kurserholung seit März zu Ende sein könnte, scheint sich langsam durchzusetzen, da die Infektionszahlen in Europa rasant steigen und ein Impfstoff frühestens in ein paar Monaten verfügbar sein wird, auch wenn US-Präsident Trump etwas anderes behauptet. 

Im US NDAQ 100 Cash ist ein aktives 123-Top entstanden. Die Versuche, die Tech-Rally nach dem Rumms Anfang September fortzuführen, hat nicht geklappt. Die Schnäppchenkäufer, die monatelang für ihren Eifer, sämtliche Kursrücksetzer zu kaufen belohnt wurden, haben jetzt das Nachsehen. Die Stimmung bei Tech-Aktien wird zusätzlich belastet durch Pläne der EU-Kommission, im Ringen mit den großen Tech-Unternehmen auf verschärfte Regeln zur Wahrung des fairen Wettbewerbs zu drängen. Dabei könnte TikTok zum Beispiel werden. Wie die USA TikTok zwangen, das US-Geschäft an einen lokalen Betreiber zu verkaufen, könnte die EU-Kommission Google und andere Unternehmen zwingen, das gleiche zu tun. 


US NDAQ 100 Cash CFD, 1 Kerze = 1 Tag, Quelle: CMC Markets

Heute muss beobachtet werden, ob sich diese Erkenntnis in wachsender Nervosität am Gesamtmarkt niederschlagen wird. Immer noch besteht die Möglichkeit eines Zurückschnappens des Kurses über 11140 Punkte, was die charttechnische Lage entspannen würde. 

Die amerikanische Notenbank hat sich wahrscheinlich auch wegen den näher rückenden Präsidentschaftswahlen in Zurückhaltung geübt und den Ball an die Regierung gespielt, ein möglichst großes Konjunkturpaket zu verabschieden. Diese liefert sich einen Grabenkampf, wahrscheinlich auch deswegen, weil die Demokraten dem amerikanischen Präsidenten vor dem Wahltag kein Geschenk machen möchten und sich das Konjunkturpaket gerne für sich selbst aufheben wollen, im Falle dass sie im November die Wahl gewinnen. Dennoch scheint man sich immer wieder dem Punkt zu nähern, an dem es so aussieht, als könnte das Programm durchgehen. So auch am Freitag, an dem man sich aber in der Frage ohne Ergebnis stritt, wie die Unterstützung für amerikanische Landwirte ausgestaltet sein soll. 

Der Herbst und Winter naht und ohne Impfstoff und ohne neue konjunkturelle Stützen fürchten viele Anleger ein Szenario, in dem die Infektionszahlen so dramatisch steigen könnten, dass neue Lockdown-Maßnahmen, die vor Wochen noch als undenkbar galten und von vielen Regierungsmitgliedern weltweit pauschal abgelehnt wurden, doch wieder eingeführt werden müssten. Einige Länder wie Israel oder zeitlich begrenzt auch Großbritannien haben neue Lockdown-Maßnahmen bereits angekündigt. 

Ob sich die Unsicherheit über den weiteren Verlauf der Tech-Aktien auch auf den Gesamtmarkt ausbreitet bleibt abzuwarten. Der Volatility Index Oktober 2020 CFD könnte ein 123-Tief über 30,82 USD ausbilden. Er steigt seit 3 Uhr heute Nacht Stunde für Stunde weiter an. Im Vorfeld der Eröffnung in Frankfurt wächst die Nervosität.

Volatility Index Oktober 2020 CFD, 1 Kerze = 1 Stunde Quelle: CMC Markets

Ein 123-Top ist jetzt auch im US SPX 500 Cash CFD enstanden. 

Heutige Trading-Events

Heute stehen keine Trading-Events auf dem Wirtschaftsdatenkalender. Um 9 Uhr findet wieder das Börsenbuffet statt, eine einstündige Livestream-Sendung auf YouTube, in der ich die Börseneröffnung in Frankfurt kommentieren werde! Den Livestream finden Sie auf CMC TV. Um 15:15 Uhr gibt Ihnen CMC-Markets-Analyst Konstantin Oldenburger ein Update auf CMC TV zum anstehenden Handel in New York.

Betrachten wir nun mögliche technische Marken im bei CMC Markets handelbaren Germany 30 Cash CFD. Hier erhalten Sie einführende Grundlagen zu den gezeigten 123-Mustern

Germany 30: Charttechnischer Tagesausblick

Die entscheidende Frage ist jetzt: Ist der Rückweg nach oben vorüber und zeigt der Germany 30 Cash eine Unfähigkeit, ein neues Hoch auszubilden? Damit könnte die Korrektur von Anfang September der Beginn einer Trendwende sein. Das wäre dann der Fall, wenn der Germany 30 Cash CFD per Tagesschluss unter 12748 Punkte sinkt. Hier sehen Sie die Handelszeiten des Germany 30 Cash CFD - die relevanten Tagesschlusskurse werden jeweils zu den angezeigten Uhrzeiten festgestellt:

Weiterhin gilt es das Kräftemessen der unterschiedlich gelagerten Interessen im Hinblick zu beobachten. Ein Tagesschlusskurs unter 12748 Punkten würde ein 123-Top aktivieren. Ansonsten geht es nun um das letztwöchige Hoch bei 13462 Punkten.

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Germany 30 Vierstundenchart: Die Anspannung wächst

Neue Hochs über 13462 Punkten sind ausgeblieben. Nach wie vor testet der Germany 30 Cash den Punkt 2 des weiterhin möglichen 123-Tops. Dieses würde abweichend zum Tageskerzenchart im unten sichtbaren Vierstundenchart bereits bei einem Schlusskurs unter 12904 Punkten aktiviert werden. Dabei wäre zu beachten, dass ein Zurückschnappen des Kurses über 12904 Punkte nach einem solchen erfolgten Schlusskurs nicht mehr möglich ist (ungleich zu den beiden Tests dieser Marke Anfang September). Damit ist die Ausgangssituation die gleiche wie letzte Woche. 13128 sind ein möglicher Widerstand, Schlusskurse unter 13128 Punkten könnte uns zu dieser Unterstützung bei 12904 Punkten führen. 

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Diese möglichen Unterstützungen können als Preisalarme eingestellt werden, um mögliche Reaktionen zu beobachten:  

12904 + 12748

sowie diese möglichen Widerstände:

13128 + 13462 + 13664

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag. Zu unserer Live-Besprechung des Tagesausblicks laden wir Sie herzlich ein. Den Livestream "Börsenbuffet" können Sie hier starten.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Index-CFDs, wie den Germany 30, US 30, US NDAQ 100 und US SPX 500.

Produkt Spread Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Germany 30 1 20:1 So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00, 02:00-02:15
US 30 1,6 20:1 So 00:00-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00
US NDAQ 100 1,0 20:1 Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
US SPX 500 5,0 20:1 Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
UK 100 1 20:1 So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.