79% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

News

Strafzölle, EZB und Brexit: Was den DAX jetzt umtreibt

CMC Markets

Wer heute in den Germany 30 Cash Index investiert bekommt das Risiko höherer Volatilität Frei Haus mitgeliefert:

Am Donnerstag finden die Wahlen in Großbritannien statt und es ist nicht klar, ob Boris Johnson die eindeutige Mehrheit holen wird, die er sich zur Lieferung des Brexit wünscht.

Am Sonntag verstreicht die Frist für neue Strafzölle der USA gegen China und es ist nicht klar, ob die US-Regierung in dieser Woche die Zeit finden wird, zu einer Einigung mit China zu kommen -  zu sehr ist die amerikanische Politik derzeit mit dem Nachfolger des NAFTA-Freihandelsabkommens - dem USMCA - beschäftigt.

Die amerikanische Notenbank tagt und auch wenn keiner damit rechnet, dass sie die Zinsen weiter senken wird, könnte es durchaus die eine oder andere Überraschung geben. Der amerikanische Präsident hat vergangene Notenbanksitzungen immer wieder genutzt, um seine Kritik an der Geldpolitik und an Fed-Chef Jerome Powell zu äußern.

Die EZB wird ebenfalls über ihre Geldpolitik entscheiden und auch wenn hier keine Überraschungen erwartet werden kann es durchaus sein, dass die erste Pressekonferenz von Christine Lagarde neue Akzente setzt, die der Markt so nicht hat kommen sehen. Die Gefahr des Unbekannten leitet den DAX durch diese Woche.

Bis jetzt hat sich ein schwacher Abwärtstrend im Vorfeld dieser Ereignissen herausgebildet. Es wird spannend sein zu sehen ob die Unterstützung bei 13041 Punkten dem Einhalt zu gebieten in der Lage sein wird. Der Bullen letzte Hoffnung liegt an dieser Schwelle Ein Tagesschlusskurs (23 Uhr Germany 30 Cash CFD) darunter könnte eine Zunahme der Volatilität mit sich bringen.

Über die technische Situation erfahren Sie mehr im heutigen Tagesausblick-Video:

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Index-CFDs, wie den Germany 30, US 30, US NDAQ 100 und US SPX 500.

ProduktSpreadHebel ab*Short?**Handelszeiten
Germany 30120:1So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00, 02:00-02:15
US 301,620:1So 00:00-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00
US NDAQ 1001,020:1Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
US SPX 5005,020:1Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
UK 100120:1So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.