CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

Steht die Tesla Aktie kurz davor von General Motors in die Mangel genommen werden?

Steht die Tesla Aktie kurz davor von General Motors in die Mangel genommen werden?

GM geht „all in“ in Sachen Elektrofahrzeuge (EV). Keine Hybride. Kein Europa. Der größte US-Autobauer stellt dafür 27 Milliarden Dollar für EV-Investitionen bis 2025 zur Verfügung. Mit dieser offensive sollen 30 neue EV-Modellen bis 2025 eingeführt werden. GM hat einen Vorsprung gegenüber anderen Autobauern im Rennen um EVs in großem Maßstab und eine klare Strategie, um dorthin zu gelangen.
EV-Fahrzeuge sind das Thema an der Börse 2020
Eines der diesjährigen Top-Themen an der Börse war der Aufstieg der Elektrofahrzeughersteller unter der Führung des Marktführers Tesla.
Als der EV-Pionier im laufenden Geschäftsjahr mit einer Reihe von guten Nachrichten, Verkaufsrekorden und sogar den ersten Gewinnen berichtete, feierte der Markt die Leistungen und schickte die Tesla Aktie in neue Sphären. Stand jetzt,  kann die Tesla Aktie seit dem Coronatief auf eine Performance von 723 % zurückblicken. 

Neue Konkurrenz für Tesla


Während Tesla bedeutende Fortschritte gemacht hat und mittlerweile auf eine Marktkapitalisierung von 526 Milliarden Dollar bringt, fragt sich der Ottonormalverbraucher was die Zukunft bringt. Geht es noch besser?  Im Vergleich dazu liegt die Marktkapitalisierung des Autogiganten General Motors (GM) bei 66 Milliarden Dollar, fast achtmal weniger als die von Tesla. Natürlich erwarten Investoren, dass die Expansion von Tesla in den nächsten Jahren weitergeht, um die mächtige Bewertung zu rechtfertigen, aber die Aufgabe für Tesla wird aufgrund der vorweggenommenen Erwartungen immer schwieriger. Schwieriger wird es vor allem, weil die traditionellen Autobauer wie GM oder Ford die Zeichen der Zeit verstanden haben und sich verstärkt auf das eigene EV-Segment konzentrieren werden. 

General Motors geht All-In 

Letzte Woche sagte GM's CEO Mary Barra, dass das Unternehmen „mit EVs aufs Ganze geht". GM rechnet damit, bis 2025 30 EV-Modelle anbieten zu können und baut neue Produktionsanlagen, um seine Ziele zu erreichen. Darüber hinaus wird das Unternehmen eine ganz neue Marketingeinheit bilden, die sich ausschließlich auf das EV-Segment konzentriert.
Dieser zusätzliche Wettbewerb könnte die steilen Verkaufszahlen und Marktanteile von Tesla beeinträchtigen. 
Der Vorteil von GM und anderen traditionellen Autobauern könnte der Preis sein. GM's erwartete Preisspanne für seinen Angriff auf den EV-Sektor wird zwischen $30.000 bis hin zu exotischeren $100K+  liegen. Dieser Wettkampf deutet auf einen harten Kampf für Musk und Co. hin.

Trotz der jüngsten Erfolge von Tesla, wie z.B. die Quartalsgewinne in den letzten 4 Quartalen und Rekordauslieferungen könnte es aufgrund des zunehmenden Preisdrucks durch den Wettbewerb schwieriger werden. Die hohen Investitionen könnten sich dadurch erstmal negativ auswirken und auf Rentabilitätsprobleme hinführen. Nicht ausgeschlossen sind auch Probleme bei der Skalierung der neuen Modelle. Die Produktion des Modells Y und des Cybertrucks könnte auf Hindernisse und Rückschläge stoßen.  

Wie könnte es mit der Tesla Aktie weitergehen? 

Die charttechnische Situation in der Tesla Aktie seit Anfang September konnte man bis vor einer Woche als Konsolidierung in einem Aufwärtstrend werten. Anleger mussten Geduld beweisen, doch es lohnte sich. Der Ausbruch ist erfolgt und spult die Ziele ab.  
Nachdem der Tesla Aktienkurs über 462 USD nach oben ansteigen konnte, ging es zielgerichtet in Richtung des Allzeithochs bei 502 USD und dem ersten Extensionsziel bei 549 USD aus der Konsolidierungsspanne heraus. Auch dieses Ziel ist mittlerweile abgearbeitet, sodass die Tesla Aktie zur Kür ansetzt, um das 161,8 % Extensionsziel bei 608 USD zu erreichen. Der Ausbruchspunkt bei 462 USD sollte nun als Kontrollpunkt für die Bullen dienen. Unter dieser Marke würden die Bären Morgenluft schnuppern und tiefere Marken bei 351 USD und 329 USD angreifen.

Quelle: CMC Markets Plattform, 1H-Chart, 26.11.20

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.