Analysis

S&T Aktie: Bodenbildung ist nach Crash bestätigt worden

CMC Markets

Wieder einmal ist ein Unternehmen Opfer einer Short-Empfehlung geworden. Dieses Mal traf es den österreichischen IT-Dienstleister S&T, dessen Aktienkurs in dieser Woche um fast ein Viertel eingebrochen ist. 

S&T Aktie profitiert von Selbstvertrauen des Managements

Ja, das Quartal laufe bei Umsatz und Gewinn "sehr gut", und: "Daher ist S&T auf gutem Weg, die veröffentliche Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zu erreichen oder zu übertreffen." Diese Worte haben gestern intraday eine Wende bei S&T gebracht. Nach einem Tagestief bei 16,45 EUR ging die Aktie bei rund 18 EUR aus dem Handel. Ein Plus von fast 10% vom Tief.

Interessanterweise hatte das Management offenbar den Bericht der Short Seller von Eleva Capital mit den Details hinter der Empfehlung noch gar nicht zu Gesicht bekommen. "Nach Erhalt des Berichts wird die S&T AG kurzfristig und detailliert auf alle möglichen Bedenken eingehen und diese auf transparente Weise klären."

Doch es gibt auch Optimisten. So hatte das Analystenhaus Warburg zwischenzeitlich eine Einschätzung veröffentlicht und hält beim nächsten Zwischenbericht sogar eine Anhebung der Jahresziele für möglich. Fünf Analystenhäuser beobachten S&T derzeit. Alle haben ein "Buy"-Rating für die Aktie. Das durchschnittliche Kursziel der fünf Analysten liegt bei 30,1 EUR.

S&T: So sieht die Charttechnik nach dem Kursrutsch aus

Bei 16,41 EUR bildete sich im März eine 123-Trendwendeformation. Darüber ist dieser Boden intakt. Der Rutsch im Kurs kann als Bestätigung der Bodenbildung verstanden werden. Unter 16,41 EUR erst würde aus technischer Sicht die Bodenbildung hinterfragt werden. Die eingezeichneten Fibonacci-Preiserweiterungen können als mögliche Widerstände bei einer möglichen Wiederaufnahme des Aufwärtstrends verstanden werden. Nun muss beobachtet werden, um diese Unterstützung bei 16,41 EUR und die Bodenbildung an dieser Stelle gewahrt und verteidigt bleiben kann.

S&T Aktie, Quelle: CMC Markets


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.