News

Santa Claus im Weißen Haus

CMC Markets

Santa Claus im Weißen Haus! Niemand hat damit gerechnet , dass die amerikanische Seite das Angebot machen wird die bestehenden Strafzölle zu halbieren. Es hätte wahrscheinlich schon gereicht, dass am Sonntag keine neuen Strafzettel gekommen wären!

Was das jetzt bedeuten könnte

Diese große Überraschung macht jetzt eines: Die Gewinnerwartungen für das kommende Jahr werden so viel besser! Schon vor dieser Entscheidung wurde erwartet, dass die Gewinnrezession der US-Unternehmen im nächsten Jahr ändern wird. Vielmehr noch: Es wurde bereits erwartet, dass die Gewinne der US-Unternehmen im Jahr 2020 auf einen neuen Rekord steigen werden! Genau das hat der US Markt mit seinem Anstieg auf neue Rekorde bereits vorweggenommen.

Donald Trump hat die Bullen von der Leine gelassen

Ohne dass eine Rezession kommt - also ohne Unfall - besteht also die Frage über die Gewinnentwicklung im Jahr 2020 nur dergestalt, als dass man ausloten muss, wie stark das Wachstum sein wird. Und Donald Trump hat gestern die Bullen von der Leine gelassen! Das führt jetzt an der Börse zu einer ruckartigen positiven Anpassung der Erwartung hinsichtlich des Gewinnwachstums der US Unternehmen im kommenden Jahr. Das Potenzial könnte enorm sein! Die US Unternehmen wären Analystenschätzungen zufolge trotz der schlechten Stimmung im Handelsstreit in der Lage gewesen die Gewinnrezession zu beenden! Und sie sind schlank aufgestellt, da der US-Dollar so stark ist!

Die Rolle des US-Dollars

Neben dem jetzt entspannten Handelskonflikt wäre also ein zweiter großer Sprung für die Wall Street möglich, sollte es zu einer Abschwächung des Dollars kommen! CFD-Trader haben also jetzt engmaschig den Dollar im Blick. Der US-Präsident weiß genau, wenn sie mich fragen, dass er jetzt nur noch den Dollar schwächen muss, um der ganzen Party noch mehr Dynamik zu geben.

Klarheit: Der Brexit kommt wahrscheinlich

Boris Johnson sichert sich einen Erdrutschsieg bei den Wahlen und damit wird der Brexit meiner Ansicht nach zu einer sicheren Sache – vor allem der weiche Brexit – Boris Johnson hat jetzt das britische Volk hinter sich, den Brexit sicher liefern zu können. Also meiner Ansicht nach wird Großbritannien aus der Europäischen Union ausscheiden und das höchstwahrscheinlich bis Ende Januar – wenn nicht schon früher. Das schafft Sicherheit. Also haben wir jetzt doppelt die beste aller Welten und auch wenn man im Detail den Fortgang der Handelsgespräche und im Detail den Fortgang des Brexit beobachten wird sind hier Weichen gestellt worden in den letzten 24 Stunden.

Das entzündet hier nun eine möglicherweise Startschuss für eine mögliche Jahresendrally. Wie weit die Reise 2020 gehen könnte erfahren Sie im Video:

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Währungspaare, wie EUR/USD, EUR/GBP und GBP/USD.

WährungspaarSpreadHebel ab*Short?**Handelszeiten
EUR/GBP1,130:1So 22:00 bis Fr 23:00
EUR/JPY1,530:1So 22:00 bis Fr 23:00
EUR/USD0,730:1So 22:00 bis Fr 23:00
GBP/USD0,930:1So 22:00 bis Fr 23:00
USD/JPY0,730:1So 22:00 bis Fr 23:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.