CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Updates

PUNKT für die Bullen ++ S&P 500 touchiert Allzeithoch ++ DAX vor Ausbruch?

PUNKT für die Bullen ++ S&P 500 touchiert Allzeithoch ++ DAX vor Ausbruch?

Die Märkte können nicht genug bekommen von Momentum-Aktien und so ist auch zu erklären, dass der US SPX 500 Cash CFD gestern Rekordluft schnupperte und ein wichtiges technisches Ziel nach oben abarbeitete. Es ist eine Extension des im März entstandenen Bodens bei 3388 Punkten. Ein Ausbruch darüber bietet Platz bis 3847 Punkte - dort liegt die nächst höhere Extension und das wäre fast 15% höher als jetzt.


Tageskerzenchart des US SPX 500 CFD erreicht 161,8% Fibonacci-Preiserweiteurng aus 123-Tief von März, 1 Kerze = 1 Woche

"Buy the dip", also Rücksetzer kaufen, war das Motto am gestrigen Handelstag. Die Korrektur bei Gold, Silber, auch bei den Tech-Aktien wurde von Anlegern zum erneuten Einstieg genutzt. Einige wetten jetzt darauf, dass die amerikanische Politik mit dem geplanten Konjunkturpaket einerseits mehr Liquidität in den Markt geben wird, andererseits auch die Konjunktur anschieben wird. In dieser Woche sehen wir einen Abtasten der möglichen Auswirkungen - ein zaghaftes Vorantasten und was zu beobachten ist, ist dass es erneut nicht zu nachhaltigen Verkaufswellen kommt sondern überzeugte Käufer immer dann einzusteigen gewillt sind, wenn die Kurse etwas zurückkommen.

Das ist das Verhalten eines Bullenmarktes. Es gibt ein bereinigendes Sommergewitter und danach steigen die Temperaturen - also die Kurse - wieder langsam an und erreichen danach auch neue Höchststände. Das Wetter lässt sich derzeit ganz gut mit der Kursentwicklung an der Wall Street vergleichen. Es gibt viele Unwetterwarnungen aufgrund der heiß gelaufenen Kurse aber wir sind immer noch mitten im Sommer und an der Börse wird der herrschende Aufwärtstrend genauso wenig durch eine Eintageskorrektur umgekehrt, wie ein Gewitter nicht den Herbst einläuten kann. Der S&P 500 Index ist in diesem Monat bis auf einen an jedem Tag gestiegen, getrieben von Impfstoff-Hoffnungen, fiskalpolitischen Stützen und expansiver Geldpolitik der Zentralbanken.


Bereit oder nicht, sie kommen: Die Bullen treiben den S&P 500 Index an der Wall Street in Richtung Allzeithoch

Der DAX notiert wieder über 13000 Punkten und die Wiederentdeckung der Blue Chips nützt dem Index. Der DAX steigt in zunehmende Infektionszahlen hinein. Im Moment ist das Thema Coronavirus vergessen. Die Märkte setzen darauf, dass sich die Unternehmensgewinne trotz Corona wieder erholen werden. Dass ein großer Teil dieser Kursgewinne auf der Erwartungshaltung fußt, dass erwartete Gewinnsteigerungen auf Kosteneinsparungen und Entlassungen zurückzuführen sind, kann der Börse als bloßes Taxometer ökonomischer Balancen nicht zur Last gelegt werden. 

Heutige Trading-Events

Um 14:30 Uhr erscheinen heute die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung aus den USA. In der letzten Woche haben die Daten positiv überrascht. Die Arbeitsmarktentwicklung in den USA wird gerade angesichts der Erwartung einer baldigen starken konjunkturellen Erholung engmaschig beobachtet. Bereiten Sie sich bitte auf dieses mögliche Trading-Event vor, um nicht unvorbereitet von plötzlichen Kursbewegungen erfasst zu werden.

Betrachten wir nun mögliche technische Marken im bei CMC Markets handelbaren Germany 30 Cash CFD.

Germany 30: Charttechnischer Tagesausblick

Der Germany 30 Cash Index zeigt im Tageskerzenintervall einen intakten Aufwärtstrend. Die Fibonacci-Marke 12319 kann auf Tagesschlusskursbasis mit einem Bullish Engulfing Pattern verteidigt werden und fungiert somit als mögliche charttechnische Unterstützung. Das Potenzial bis 13664 bleibt damit gewahrt. Ein Tagesschluss unter 12319 könnte 11487 als nächste Zielmarke aktivieren.  

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Germany 30 Vierstundenchart: Ausbruch voraus?

Das Risk Reversal vom 15. Juni schuf ein 123-Tief, dessen 100%-Extension nun attackiert wird. Schließt der Germany 30 Cash über selbiger, welche bei 13072 Punkten liegt, könnte eine Extension der Rally bis 13530 Punkten stattfinden, andernfalls droht ein möglicher Rückfall auf 12788 Punkte.

Quelle des Charts: Germany 30 Cash CFD, CMC Markets

Diese möglichen Unterstützungen können als Preisalarme eingestellt werden, um mögliche Reaktionen zu beobachten:  

12788 + 12757 + 13330 / 12319

sowie diese möglichen Widerstände:

13072 + 13530 + 13664

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag. Zu unserer Live-Besprechung des Tagesausblicks laden wir Sie herzlich ein. Den Livestream "Börsenbuffet" können Sie hier starten.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Index-CFDs, wie den Germany 40, US 30, US NDAQ 100 und US SPX 500.

Produkt Spread Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Germany 40 1 20:1 So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00, 02:00-02:15
US 30 1,6 20:1 So 00:00-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00
US NDAQ 100 1,0 20:1 Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
US SPX 500 5,0 20:1 Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
UK 100 1 20:1 So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.