News

Ölpreis – Tagesausblick 08.06.2020

CMC Markets

Rohöl-Futures notieren heute abermals mit Aufschlägen, nachdem die OPEC und die OPEC+ Staaten am Wochenende vereinbart hatten, die Förderkürzungen um einen weiteren Monat zu verlängern.

Die OPEC-Staaten einigten sich darauf, die derzeitigen Kürzungen von 9,7 Millionen Barrel pro Tag bis Ende Juli zu verlängern.

Ölpreis

Der Ölpreis kletterte am Montag, nachdem sich am Wochenende die großen Produzenten darauf geeinigt hatten die Produktionskürzungen bis Ende Juli zu verlängern.

China importiert wieder mehr Öl 

Chinas Rohölimporte sind im Mai ebenfalls auf ein neues Allzeithoch geklettert. Die Käufe des weltgrößten Rohölimporteurs stiegen im Mai auf ein Allzeithoch von 11,3 Millionen Barrel. Dies lässt auf eine wieder größere Nachfrage schließen. Die niedrigen Preise haben chinesische Käufer angezogen, um die Importe anzukurbeln.

Der Ölpreis war Anfang März deutlich unter Druck geraten, nachdem die OPEC und Russland zunächst keine Einigung über Förderkürzungen erzielt hatten.

Die aggressiven Förderkürzungen sollten den Preisverfall aufhalten. Ob sich die relativ kurze Verlängerung ausreichend ist, muss abgewartet werden. Zu groß ist die Unsicherheit nach der Corona-Pandemie.  

Es mehren sich jedoch Stimmen, die sagen, dass eine Verlängerung um 1 weiteren Monat zu wenig sei, um die Preise weiter zu stabilisieren. Die Hoffnungen des Marktes auf eine dreimonatige Verlängerung der Förderkürzungen haben sich nicht erfüllt.

Die Marktteilnehmer werden nun verstärkt auf die Einhaltung der festgelegten Quoten achten. In den vergangenen Monaten kam es durch Länder wie dem Irak und Nigeria zu  Förderquoten Überschreitungen, die zum Ärgernis innerhalb der OPEC führten.

Libyens Angebot könnte auch bald wieder steigen, wenn die zwei großen Ölfelder nach monatelanger Blockade, die den größten Teil der Produktion des Landes lahmlegte, wieder geöffnet werden.

Die mögliche Rückkehr der libyschen Fördermengen könnte auch die OPEC-Führung vor erhebliche Herausforderungen stellen.

Ölpreis Chart

Der Aufwärtstrend im Ölpreis der Sorte Brent ist weiter intakt. Der Markt ist kurz davor,dass Gap vom 06. März bei $45,79 zu schließen. Auf der Unterseite finden sich zunächst Unterstützungen bei $39,80 und $38,00. Unter $38,00 besteht die Möglichkeit eines Trendbruchs und einer tieferen Korrktur in Richtung $33,47. 

Neueste Artikel