Analysis

Netflix Aktienkurs – Vor den Quartalszahlen

CMC Markets

Wenn die Coronavirus-Pandemie etwas bewiesen hat, dann ist es der unersättliche Appetit der Menschen auf Netflix und den bequemen Empfang von Streaming-Diensten über das Internet mit seinem Smart-TV.

Netflix Aktienkurs

Bereits im vergangenen Quartal konnte Netflix einen enormen Abonnenten Zuwachs verzeichnen können. Im April meldete Netflix, dass im ersten Quartal weltweit eine Rekordzahl von 15,77 Millionen zahlende Abonnenten hinzukamen - doppelt so viele wie erwartet.

Seit Jahresbeginn konnte der Netflix Aktienkurs um mehr als 78 % zulegen und notiert bei über 520 Dollar. Mit einem Marktwert von 220 Milliarden Dollar überholte Netflix Verizon Communications Inc. Der Wert von Netflix ist höher als der von Disney und Comcast

Der durchschlagende Erfolg der Streaming-Dienste während der Pandemie führt zu der immer wiederkehrenden, unterhaltsamen Frage: Was macht Netflix, um den Erfolg fortzusetzen?

Der seismische Wechsel zum Streaming bestätigt die Vision und Prophezeiung von Netflix Chief Executive Reed Hastings.  Mittlerweile ist der Wettbewerb jedoch härter geworden. Walt Disney startete mittlerweile ebenfalls einen Streamingdienst. In nur sechs Monaten erfreut sich auch dieser Dienst mit 54,5 Millionen zahlende Abonnenten großer Beliebtheit.

Netflix Quartalszahlen

Am Donnerstag, den 16. Juli stellt das Unternehmen nun die Ergebnisse für das zweite Quartal vor. Im Durchschnitt erwarten die Analysten, dass Netflix im zweiten Quartal weitere 8,22 Millionen neue Abonnentenzugänge hinzugewonnen hat. Vergangene Woche hob J.P. Morgan-Analyst Doug Anmuth seine Prognose von 7,4 Millionen auf 8,5 Millionen an. Netflix ging im April von 7,5 Millionen neuen Abos aus. Beim Umsatz rechnen die Analysten damit, dass Netflix im zweiten Quartal einen leichten Anstieg vermelden wird. Mit 6,09 Milliarden US-Dollar soll eine leichte Steigerung gegenüber den für Ende 2019 erwarteten 5,96 Milliarden US-Dollar umgesetzt werden. Der Gewinn pro Aktie soll bei 1,82 Dollar pro Aktie liegen. Die Erwartungen sind also hoch und bergen teilweise Enttäuschungspotenzial

First Mover Vorteil von Netflix

Die anhaltende Stärke von Netflix spiegelt nicht nur seine Popularität und sein breites Programmangebot wider, sondern die starke Loyalität der Kunden. Nach einer Umfrage des Analysehauses Cowen, gaben 55 % der Nutzer an, sogar mehr für ihr Abonnements zahlen zu wollen.

Netflix war auch das erste Unternehmen, das mit der Massenproduktion von Originalinhalten speziell für das Streaming begann, und verfügte über eine riesige Pipeline von Inhalten, die bereits abgefilmt und fertiggestellt sind. "Unsere Serien und Filme für das Jahr 2020 sind größtenteils gedreht", sagte Ted Sarandos, Chief Content Officer von Netflix gegenüber Analysten. Damit hat das Unternehmen gegenüber seinen Konkurrenten einen ziemlichen Vorteil, was die Menge an Inhalten angeht.

Der Zeitplan für die Veröffentlichung von Inhalten im Jahr 2020 wird nicht wesentlich beeinflusst und ist nicht auf Sport, Live-Veranstaltungen oder Werbung angewiesen.

Netflix Aktien Chart

Vor den Zahlen erreichte die Netflix Aktie bereits das 161,8 Extensionslevel der vorangegangenen Konsolidierung  bei 543 Dollar. Auf Jahressicht konnte due Aktie im Hoch mit 78 % zulegen. Sollte der Aktienkurs nach dem scharfen Reversal der Technologiewerte gestern weiter nachgeben, findet sich bei 475 Dollar eine erste Unterstützung im Tageschart. Darunter wäre noch das alte Allzeithoch aus dem Jahr 2018 bei 424 Dollar zu erwähnen. Über dem Jahreshoch bei 575 Dollar ergibt sich die Möglichkeit die Rally fortzusetzen und das 261,8 Extensionlevel bei 736 Dollar zu erreichen.

Quelle: CMC Markets Plattform 14.07.2020

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Wirecard, Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

LandKommissionHebel ab*Short?**Handelszeiten
DeutschlandEUR 55:1Täglich 09:00-17:30
USAUSD 105:1Täglich 15:30-22:00
Großbritannien0,08% (mind. GBP 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Kanada2 Cent (mind. CAD 10)5:1Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.