79% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

News

Hugo Boss Aktienkurs – Neuer Chef wird gesucht

CMC Markets

Das aktuelle Marktumfeld ist absolut katastrophal für Hugo Boss. Aufgrund der, durch das Coronavirus, ausgelösten Rezession und der schwindenden Kaufkraft der Verbraucher sinken die allgemeinen Konsumausgaben. Eine schlimme Pille für den für die Modebranche.

Hugo Boss Aktienkurs

Die Aktien des Bekleidungs-Konzernes fällt bereits seit einigen Jahren. Ihren Hochpunkt erreichten die Hugo Boss Papiere im Mai 2015. Vom Rekordhoch der Aktien von mehr als 120 Euro im Jahr 2015 ist mittlerweile nur noch rund ein Drittel übrig. Derzeit kommt das Unternehmen auf einen Börsenwert von knapp 2,5 Milliarden Euro.

In den letzten Jahren hat den Modekonzern Hugo Boss wirklich jede Krise getroffen. Zunächst sorgte der Handelskrieg zwischen den USA und China für Unsicherheiten, dann wurde die politische Situation in Hongkong mit Unruhen und Blockaden zum Belastungsfaktor. Die Nachfrage der so wichtigen chinesischen Kunden ging dramatisch zurück.  Auch in Nordamerika wurde das Geschäft schwieriger. Hier musste das Unternehmen schon länger mit Rabattschlachten klarkommen.

Im Zuge der COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen vorübergehenden Schließungen von Einzelhandelsgeschäften sah sich die globale Bekleidungsindustrie, einschließlich des gehobenen Premiumsegments, im 1. Quartal 2020 umfang­reichen Herausforderungen ausgesetzt. Der Umsatz von HUGO BOSS ging insgesamt um 16 % auf 555 Millionen Euro. Der zweistellige Umsatzrückgang führte zu einer spürbaren Belastung der Ergebnis­entwicklung. So belief sich das operative Ergebnis (EBIT) im ersten Quartal auf minus 14 Millionen Euro (Q1 2019: 57 Mio. EUR).

Weiter teilte das Unternehmen mit, dass die temporäre Schließung eines Großteils der Geschäfte die Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Konzerns im Gesamtjahr spürbar belasten werde. Das Unternehmen konnte in den letzten Wochen zwar einige Geschäfte in Europa wiedereröffnen, aber in seinen Kernmärkten Asien und Amerika steht das Geschäft weiterhin unter Druck

Neuer Mann für den Chefposten

Gestern verkündete die Hugo Boss AG, dass sie sich fortgeschrittenen Gespräche mit dem ehemaligen Chef von Tommy Hilfiger Global, Daniel Grieder, befindet. Grieder würde damit die  Nachfolge von Mark Langer als Vorstandsvorsitzender antreten, der den Vorstand zum 30. September verlassen werde. Die Märkte finden die Nachfolgeregelung scheinbar gut und schicken die Aktie heute mit einem Plus von 6,5 % an die Spitze des M-Dax.

Hugo Boss Aktien Chart

Um von einer nachhaltigen charttechnischen Bodenbildung zu sprechen ist es noch zu früh. Zuviel Schaden wurde durch den starken Abverkauf im März angerichtet. Der Widerstandsbereich bei 45 Euro ist langfristig eine wichtige Marke für die weitere Entwicklung.

Quelle: CMC Markets Plattform 05.06.2020

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Wirecard, Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

LandKommissionHebel ab*Short?**Handelszeiten
DeutschlandEUR 55:1Täglich 09:00-17:30
USAUSD 105:1Täglich 15:30-22:00
Großbritannien0,08% (mind. GBP 9,00)5:1Täglich 09:00-17:30
Kanada2 Cent (mind. CAD 10)5:1Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.