News

Heute Spießrutenlaufen im DAX

CMC Markets

China: Warum weniger Wachstum gut sein könnte

Chinas Regierung rechnet in diesem Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von 6,1-6,2 % und im nächsten Jahr gehen Sie von 6 % aus. Das wäre immer noch stattlich, denn man muss hier dann doch Basiseffekte beachten. Wenn ich eine Größe von 100 auf 1000 vergrößere dann benötige ich nur noch 10 % Wachstum um einen Zuwachs um 100 zu erzielen erzielen – damals war ein Wachstum um 100 % notwendig. Außerdem diversifiziert Chinas Wirtschaft. Das Las Vegas Chinas – Macau – soll jetzt etwa auch umgebaut werden - zu einem Finanzzentrum, wie es heute Morgen heißt.

Auch in China sitzt das Geld nicht mehr so locker. Und die Bekämpfung von Korruption und von Geldwäsche hat in China große Fortschritte gemacht. Auch deswegen läuft es nicht mehr so gut in Macau. In den dortigen Casinos wurde im großen Stil Geld außer Landes geschafft, was dort nicht hätte hingehen dürfen, wäre es nach der offiziellen Leitlinie Pekings gegangen. Auch deshalb bricht die Immobiliennachfrage in einigen Regionen in Australien, Kanada und anderswo ein wenig weg - die Käufer aus China fehlen ein wenig. Es geht auch geordneter zu in China. Damit sinkt das Risiko einer harten Landung, wenn irgendwo etwas wegen Überhitzung unkontrolliert zusammenbricht. Das Risiko dafür ist nicht raus. Es könnte aber gesenkt werden.

Strafzoll-News noch heute?

Am heutigen Tage wird der US Präsident sich mit seinen Handelsberatern treffen und über die Strafzölle am 15. Dezember beraten. Es ist also gut möglich, dass wir noch heute Hinweis in dieser Richtung bekommen. Auch das – die Strafzölle – belasten natürlich das Wachstum in China. 

Abstimmung in UK: Hängepartie adé?

Im neuen Unterhaus in London könnte Boris Johnson die Mehrheit für sich gewinnen. Das würde helfen, Klarheit zu schaffen, was den weiteren Brexit-Kurs und die Vorschläge Boris Johnsons, wie damit weiter verfahren werden soll anbelangt. Es zeichnet sich ab, dass die Brexit-Befürworter rund um Boris Johnson die Mehrheit haben werden. Wir alle kennen die Umfragen und sollten ein gewisses Misstrauen dagegen haben. Die Alternative – bei einem Misserfolg von Boris Johnson – wäre ein mögliches neues Referendum. Die ersten Ergebnisse werden in der Nacht zum Freitag erwartet. 

EZB: Inflationsziel adé?

Und auch von der europäischen Zentralbank wird es heute neuen Input geben: Christine Lagarde hält ihre erste Pressekonferenz und einige Marktteilnehmer erhoffen sich Hinweise auf den Zeitpunkt der von ihr angekündigten Strategieüberprüfung. Das letzte Mal wurde die Strategie der EZB vor 16 Jahren überprüft und es gibt sehr viele Diskussionen darüber, ob das Inflationsziel, das derzeit verfolgt wird, um das Mandat der Preisstabilität zu erreichen, noch in die heutige Zeit passt. Wir haben also im Tagesverlauf zu erwarten, dass es Hinweise zu den Strafzöllen gibt, um 13:45 Uhr bekommt der Zinsentscheid der EZB, um 14:30 Uhr die Pressekonferenz mit Christine Lagarde und in der Nacht zum Freitag gibt es die Ergebnisse der Wahlen aus Großbritannien. 

Der Deutsche Aktien Index hält sich technisch in der neutralen Zone auf. Das schauen wir uns im heutigen Video etwas genauer an:

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Index-CFDs, wie den Germany 30, US 30, US NDAQ 100 und US SPX 500.

ProduktSpreadHebel ab*Short?**Handelszeiten
Germany 30120:1So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00, 02:00-02:15
US 301,620:1So 00:00-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00
US NDAQ 1001,020:1Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
US SPX 5005,020:1Täglich 00:00-22:15 und 22:30-23:00
UK 100120:1So 00:05-Fr 22:00
Pausen 22:15-22:30, 23:00-00:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.