Analysis

Grenke Aktie +10%: Short-Seller ergreifen die Flucht

CMC Markets

Die Leasingfirma Grenke erlebt an der Börse nach einem atemberaubenden Absturz gerade eine Rückkehr. Seit Tagen steigt die Aktie deutlich an. Heute beträgt das Plus erneut 10%. Was ist passiert?

Grenke sieht sich von einem zentralen Vorwurf des britischen Investors Fraser Perring zunehmend entlastet. So soll die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG Grenke mitgeteilt haben, für mehr als 98% der Bankguthaben zu den Stichtagen 30. Juni 2020 und 15. September 2020 Bestätigungen der Banken erhalten zu haben.

"Im Detail hat die KPMG die Bankbestätigungen der Bankguthaben für 98,5% zum 30. Juni 2020 (1,06 Mrd. Euro) und für 98,6% der Bankguthaben zum 15. September 2020 (0,96 Mrd. Euro) erhalten", teile Grenke mit. "Bedingt durch den internationalen postalischen Versand werden die noch ausstehenden Bankbestätigungen Mitte Oktober 2020 erwartet."

Grenke Aktie springt deutlich an

Der Kurs kann mit einem Tagesschlusskurs heute um 17:30 Uhr über 39,13 EUR ein 123-Tief ausbilden. Der Aufwärtsimpuls reichte von 23,95 EUR bis 39,13 EUR. Impulse vor 123-Trendwendemustern nach einem längeren Abwärtstrend können den Anfangspunkt von größeren Aufwärtsbewegungen in Kursen darstellen.

Schlüssel ist dafür, dass der Kurs an einem Punkt ein Unvermögen zeigt, ein tieferes Tief auszubilden. Das kann ein Hinweis darauf sein, dass die Verkäufer die Kontrolle über die Aktie verlieren und die Geber ihre Stücke bereits in den Markt gegeben haben. Dieser Punkt ist bei 29,41 EUR.

Nun steigt der Kurs per Schlusskurs über 39,13 EUR an und bildet damit die Fortsetzung dessen, was sich bei 29,41 EUR bereits andeutete: Der Trend hat gedreht. Bleibt der Kurs nun über 39,13 EUR ist diese Bodenbildung, ist diese Trendwendeformation intakt. Ein erneuter Rutsch darunter würde selbige in Frage stellen.

Zur Berechnung möglicher Kursziele kann nun der ursprüngliche Impuls am Ausbruchspunkt nach oben verlängert werden. Dies geschieht typischerweise über Fibonacci Preiserweiterungen, die wir im Chart eingezeichnet haben. Diese Marken sind mögliche Widerstände, deren Bruch die nächst höhere Fibonacci Preiserweiterung als mögliches Ziel freischaltet.

Haben Sie Fragen zu dieser Chartanalyse? Erfahren Sie mehr zu 123-Trendwendemustern! Börsentäglich findet zwischen 9 und 10 Uhr auf unserem Livestream-Kanal CMC TV auf YouTube eine Sendung statt, die sich ganz den 123-Mustern widmet. Dort können Sie über den YouTube-Chat Ihre Fragen stellen. Außerdem finden Sie alle Aufzeichnungen alter Sendungen auf unserem YouTube-Kanal.


Grenke Aktien CFD, Quelle: CMC Markets


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.