Gold bricht nach unten weg

Der Goldpreis gerät im Handelsverlauf zunehmend unter Druck, mit dem Bruch der bei 1.385 $ benannten Unterstützung kommt es zu einem kleinen Sell-Off. Dieser führt nun auf den gebrochenen mittelfristigen Abwärtstrend ein weiteres Mal zurück. Spätestens oberhalb der 1.348 $ muss Gold nun nach oben drehen um die grundsätzlich noch bullische Konsolidierung der Vorwochen nicht zu gefährden.