Germany 30 – Kursschwäche setzt sich durch
Der Germany 30 hat sich nach der Eröffnung wieder abwärts bewegt. Die Notierungen scheiterten damit am Intraday-Abwärtstrend der Vortage um sich den gestrigen Tiefs zu nähern. Weitere Abgaben auf 8.100 Punkte sind nach wie vor wahrscheinlich. Für ein Folgeverkaufssignal muss der Index unter 8.140 Punkte zum Stundenschluss rutschen.