CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Disney – Was bringen die Quartalszahlen?

Nach den relativ guten Quartalsergebnissen von Netflix ist es nun endlich so weit, der zweite Platzhirsch im Streaming-Business legt seine Zahlen für das letzte Quartal vor.

Die Disney-Aktien sind seit der Ankündigung von der Rückkehr des alten CEOs Bob Iger im November um fast 20 % gestiegen. Allerdings dürften die aktuellen Quartalszahlen eine große Herausforderung für die Anleger sein. Umsätze und Gewinn des Unternehmens könnten den Erwartungen der Anleger nicht genügen. Analysten erwarten, dass die Umsätze zwar steigen sollen, jedoch soll der Gewinn um fast 30 % gegenüber dem Vorjahr sinken.

Chef-Wechsel sorgt wieder für mehr Zuversicht

Disney wird heute nach der Schlussglocke die Ergebnisse für die drei Monate bis Ende Dezember 2022 vorlegen. Die Analysten gehen dabei von einem Gewinn von 78 Cents pro Aktie bei einem Umsatz von 23,45 Milliarden Dollar aus. Im Vorjahresquartal waren es 1,06 Dollar pro Aktie bei einem Umsatz von 21,82 Milliarden Dollar.

Analysten erwarten, dass der Umsatz, der mit den Streaming-Aktivitäten in Verbindung steht, also die Zahlen von Disney+ und Hulu sich auf 5,44 Milliarden USD belaufen wird. Im letzten Quartal war dies jedoch die große Enttäuschung für den Markt. Obwohl Disney+ mehr Kunden hinzugewann, ging der durchschnittliche Umsatz pro Abonnement zurück. Die Verluste im Streaming-Geschäft stiegen, sodass das Management an einigen Schrauben drehen musste, um gleichzeitig Investitionen und Einsparungen zu realisieren. Jedoch sieht zum Beispiel die Investmentbank Morgan Stanley diese Investitionen langfristig als positiv für das Unternehmen an und bleibt optimistisch.

Disney ist optimistisch fürs Streaming

Disney rechnet mit starken Erträgen aus seiner Streaming-Plattform. In der jüngsten Telefonkonferenz, in der das Unternehmen seine Ergebnisse mit den Analysten besprach, sagte der ehemalige Chief Executive Bob Chapek im Oktober: „Unter der Annahme, dass sich das wirtschaftliche Klima nicht wesentlich ändert, erwarten wir immer noch, dass Disney+ im Geschäftsjahr 2024 die Gewinnzone erreicht, da die Verluste im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2023 deutlich rückläufig waren. Viele Investoren glauben, dass mit der Rückkehr von Bob Iger die längerfristigen Unternehmensziele realistischer zu erreichen sind

Quelle: CMC Markets Plattform, Wochenchart, 08.02.23

Wie könnte es mit der Disney Aktie weitergehen?

Seit dem Jahreswechsel konnte sich die Disney Aktie deutlich erholen, nachdem es im vergangenen Jahr deutlich abwärts ging mit dem Disney Kurs. Der Abverkauf fand in der Nähe des Corona-Tiefs bei 79,07 USD eine Unterstützung und konnte seit diesem Tief um 36 % zulegen

Diese Zone war und ist für den Disney Kurs weiterhin von zentraler Bedeutung. Nach der Stabilisierung hat die Kurserholung weiterhin die Möglichkeit, die Widerstände im Bereich bei 126 USD und 154 USD zu erreichen. Eine längerfristige Fortsetzung der Rally, würde über der 154 USD-Marke wahrscheinlicher werden und sogar einen Anstieg in Richtung Allzeithoch bei 204,55 USD ermöglichen. Auf der anderen Seite ist eine Unterschreitung der Unterstützungszone bestehend aus den Corona-Tiefs und dem 38%-Retracement bei 75,78 USD negativ zu werten und könnte weitere Verkäufe mit sich bringen und den Kurs in Richtung 55,77 USD und 43,04 USD drücken.

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Jetzt Demo-Konto eröffnen

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Aktien-CFDs, wie Nel Asa, Alphabet, Tesla und Amazon.

Land Kommission Hebel ab* Short?** Handelszeiten
Deutschland EUR 5 5:1 Täglich 09:00-17:30
USA USD 10 5:1 Täglich 15:30-22:00
Großbritannien 0,08% (mind. GBP 9,00) 5:1 Täglich 09:00-17:30
Kanada 2 Cent (mind. CAD 10) 5:1 Täglich 15:30-22:00

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf unserer innovativen Plattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app

Bevor Sie gehen…

Testen Sie CFD-Trading auf der beliebten MetaTrader 4 Handelsplattform in einem Demo-Konto. Kostenlos und risikofrei mit 10.000€ virtuellem Startkapital.

cmc-mobile-trading-app