CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Analysis

Die Gold-Rally hat ein Charttechnik-Problem

Die Gold-Rally hat ein Charttechnik-Problem

Die Rally im Goldpreis hat ein Charttechnik-Problem. Zwar konnte ein Boden in Form eines 123-Tiefs über 1949,59 USD im Gold Cash CFD aktiviert werden. Jedoch notieren wir nach einer kurzen Rally zum 61,8% Fibo Level wieder unter diesem Preis. Sollte sich das bestätigen könnte es zu einem bärischen Druckaufbau in Richtung des Punktes 2 des 123-Tiefs kommen. Der liegt bei 1907,29 USD und wie in einer früheren Chartanalyse zu Gold bereits gezeigt ist das eine möglicherweise wichtige Unterstützung aus dem Wochenkerzenchart.


Gold Cash CFD im Stundenkerzenintervall, Quelle: CMC Markets

Zusätzlich zu der Tatsache, dass 1949,59 USD im Moment nicht überwunden werden können hat sich unter 1976,16 USD auch ein 123-Top ausgebildet.

Wie würde sich die technische Situation jetzt aufhellen?

Eine Aufhellung der charttechnischen Situation ließe sich mit einem Anstieg über 1949,59 USD und anschließend 1976,16 USD feststellen. Auch muss es Gold gelingen, über 2003 USD auf Stundenschlusskursbasis anzusteigen, um weiteres Potenzial bis 2036 USD zu ermöglichen.

Was wäre ein bärischer Verlauf des Goldpreises?

Versucht Gold weiter erfolglos 1949,59 USD nach oben zu durchbrechen droht ein Rutsch auf 1907,29 USD. Dies wäre zunächst nicht dramatisch. Ein Unterschreiten von 1907,29 USD könnte aber weiteres Ungemach ankündigen. Bei einem Unterschreiten von 1863,16 USD wäre die Bodenbildung in Form des ausgebildeten 123-Tiefs zerstört. Dann müsste man abwarten ob im Anschluss 1907,29 USD als Widerstand bestätigt werden oder sich ein neues 123-Tief bildet.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.