Nach dem Ausbruch über 12670 stieg der Kurs bis in die Widerstandszone bei 12852 – 12950 und gleichzeitig wurde die Jahreseröffnung erreicht.

Wie könnte es nun weitergehen?
Nur weil der Kurs an einem Widerstand abprallt, bedeutet das noch nicht, dass er dann deutlich fallen wird.
Vorerst waren die Verkäufer stärker. Der aktuelle Rücklauf ist ein Pullback an die Wocheneröffnung bei 12866.
Es müssen noch mehrere Bedingungen erfüllt werden, damit sich die Wahrscheinlichkeiten für fallende Kurse erhöhen.Aktuell ist der Trend long.

Fundamental stützt der schwache Euro den DAX.

Short-Szenario:

Sollten die 12866 per Stundenschlusskurs gebrochen werden, dann wäre die Woche vorerst einmal negativ.
Die Unterstützung (12866) wäre zum Widerstand und anhand des Paritätswechsels müsste der Kurs von unten wieder auf dieses Level steigen um dann dort evtl. weiter zu fallen.

Wenn dieses Szenario eintritt, dann wären folgenden Levels die Ziele:
12850 / 12670 / 12570.

Long-Szenario:

Ist der Rücklauf von heute Vormittag lediglich ein Rücklauf auf die 12866 als Unterstützung und der Kurs kann wieder über 12950 steigen, dann wäre das nächste technische Ziel bei 13150 Punkten.

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen dienen lediglich der allgemeinen Information uns stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Die Inhalte stellen keine Handelsempfehlung zum Kauf oder

Verkauf jeglicher Art vonWertpapieren oder Derivaten dar. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.