News

DAX-Rekordhoch: Nur 50 Punkte haben gefehlt

CMC Markets

In der Nacht haben nur 50 Punkte zum Allzeithoch im DAX gefehlt. Der S&P 500 Index springt derweil auf ein neues Rekordhoch und bleibt damit das Zugpferd für den DAX. Die nachlassenden geopolitischen Spannungen und die Hoffnung auf eine baldige Unterzeichnung der ersten Phase des Handelsvertrags schaffen ein positives Nachrichtenumfeld. Der Fokus der Anleger liegt heute auf den um 14:30 Uhr erwarteten Arbeitsmarktdaten. Die Chancen stehen gut, dass die Kurse sich nicht stark bewegen werden, da man weiß, dass es dem amerikanischen Arbeitsmarkt gut geht und die Geldpolitik derzeit stärker auf die Profitabilität der Unternehmen und die Inflationsentwicklung abzielt, als auf den Arbeitsmarkt. Zu schlechte Daten könnten als statistischer Ausreißer verstanden werden. Gute Daten könnten hingegen heute tatsächlich gute Daten für die Kursentwicklung sein, da das was die Anleger jetzt von der konjunkturellen Entwicklung sehen wollen gute Daten sind, die den Glauben an einen Aufschwung in diesem Jahr 2020 nähren werden. Wie immer können aber starke Abweichungen vom Erwartungswert, der heute bei 152.000 geschaffenen Stellen außerhalb der Landwirtschaft laut Reuters liegt, zu kurzfristiger Volatilität führen.

Vorbereitung auf die NFP-Daten

Im Vorfeld auf jedwede Ausprägungen der gemeldeten Daten zu setzen gleicht dem Wurf einer Münze. Wer sein Trading darauf ausrichtet erlangt keinen statistischen Vorteil. Klüger ist es, sich im Vorfeld anhand einer statistisch erprobten Methode wie der Charttechnik einen Kontext zu erarbeiten, wo im Markt, den man handeln möchte, derzeit wichtige neuralgische Punkte liegen. Wenn diese dann aufgrund möglicher Volatilität rund um die Arbeitsmarktdaten aus den USA angehandelt werden könnten sich dort entsprechende Signale, auf die man wartet, ergeben. Für den Germany 30 Cash CFD liegen heute wichtige Unterstützungen bei 13458 und 13381 Punkten, der Widerstand ist nach oben am Allzeithoch bei 13600 zu sehen. Werden diese Marken angehandelt und ergibt sich an diesen etwa ein 123-Trendwendemuster, kann das einen Kontext auf den möglichen weiteren Verlauf geben. Mehr über 123-Muster erfahren Sie hier. Auf CMC TV kommentieren wir die NFP-Daten ab 14:20 Uhr.

Gold vor Entscheidung

Der Gegenpol zum Gang der Anleger ins Risiko stellt das Gold da, das einen Short Squeeze in den vergangenen Tagen durchlaufen hat. Nun steht die erste Belastungsprobe der starken Goldpreisnotierungen bevor. Die Marke von 1532 USD/Unze sollte nun engmaschig beobachtet werden. Mehr dazu und zur technischen Situation bei der Lufthansa Aktie, bei USD/JPY, dem Rohöl (WTI) und beim S&P 500 Index erfahren Sie im heutigen CMC-Espresso-Tagesausblick-Video:

Sie möchten Ihre Trading-Idee gleich an einem Live-Chart ausprobieren?

Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit auf unserer innovativen Handelsplattform mit einem kostenlosen und risikofreien Demo-Konto.

Hier sehen Sie die Spreads, die Hebel, die Info, ob das Produkt auch short getradet werden kann und die Handelszeiten für unsere Rohstoff-CFDs, wie Gold, WTI und Erdgas.

ProduktSpreadHebel ab*Short?**Handelszeiten
Rohöl Brent310:1So 00:00 - Fr 23:00 (Pause tägl. 00:00-02:00 Mo-Do)
Rohöl (WTI)310:1So 00:00-Fri 23:00 (Pause tägl. 23:00-00:00 Mo-Do)
Benzin2,510:1So 00:00-Fri 22:00 (Pause tägl. 23:15-00:00 Mo-Do)
Gold0,320:1So 00:00-Fri 22:00 (Pause tägl. 23:00-00:00)
Erdgas0,310:1So 00:00-Fr 22:00 (Pause tägl. 23:00-00:00 Mo-Do)
Silber2,510:1So 00:00-Fr 22:00 (Pause tägl. 23:00-00:00)

*Der Hebel verstärkt Gewinne und Verluste gleichermaßen.
**Bitte beachten Sie, dass wir nach eigenem Ermessen Ihre Möglichkeit long oder short zu gehen einschränken können.

 


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.