CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
News

DAX Kurs: Agenda durch Fed, Quartalszahlen und Handelskrieg geprägt

DAX Kurs: Agenda durch Fed, Quartalszahlen und Handelskrieg geprägt

Nun wird verhandelt und zwar dieses Mal nicht in Peking sondern in Shanghai und während der Ortswechsel helfen soll die zerstrittenen Verhandlungspartner im Handelsstreit zu versöhnen ist US-Präsident Trump wenig optimistisch, dass es weitergehen wird, weil er denkt, dass die chinesische Seite auf Zeit spielen und die Präsidentschaftswahl im November 2020 abwarten möchte.

Was auch immer da kommen wird an den Märkten wird das ganz entscheidend dafür sein, ob die Rally fortgesetzt werden kann oder ob die Bären ihre Chance wittern und den Markt nach unten bewegen werden. Die zentrale Unterstützung im Germany 30 Cash CFD liegt bei 12294 Punkten. Ein Tagesschluss darunter aktiviert ein 123-Top mit möglichen Zielen bei der 200-Tage-Linie bei knapp unter 12000 Punkten und möglicherweise bei 11835 Punkten.

Ebenfalls spannend wird die Sitzung der amerikanischen Notenbank. Die Wahrscheinlichkeit, die Trader für einen Zinsschritt um 25 Basispunkte sehen, liegt bei knapp unter 80%. Die Wahrscheinlichkeit, dass keine Zinssenkung kommt, liegt bei 0%, die für eine Senkung um 50 Basispunkte bei 20,9%.

Also es wird spannend sein zu sehen ob die Märkte anfangen zu glauben, dass die Fed sich vor den Karren der US-Politik spannen lässt, in dieser Woche, in der es viele Schlagzeilen zum Handelsstreit geben wird könnte sich dieser Eindruck erhärten.

Morgen kommen Zahlen von Bayer, Lufthansa und Fresenius, Pfizer, BP und Apple, am Mittwoch sind dann Airbus und Spotify dran, am Donnerstag BMW, Infineon, Metro, Siemens und am Freitag Allianz, Lanxess und Vonovia. Also da bekommen wir jetzt eine beschäftigte Woche und die charttechnische Lage ist neutral, bärisch unter 12294 und bullisch, solange wir diese Marke testen und sehen, dass sie gekauft wird. 


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.