News

DAX Ausblick auf den Trading-Tag 4.6.20

CMC Markets

  • Der DAX arbeitet schrittweise seine Fibonacci-Preiserweiterungen ab
  • Seit 25. Mai ist nun fast eine volle Bewegung um 423,6% nach oben gelaufen
  • Seit dem Ausbruch am 25. Mai ist der DAX um 1287 Punkte angestiegen

Im Tageskerzenchart überspringt der Germany 30 Cash Index die 100% Fibonacci Preiserweiterung aus dem 123-Tief, das nach dem Lockdown-Ausverkauf gebildet wurde. Diese Marke liegt bei 12319 Punkten. Wird sie zur Unterstützung - bei eventuellen Rückläufen also durch den Einstieg überzeugter Käufer verteidigt - könnte es zu einem Folgeanstieg bis 13664 Punkte kommen. Dort liegt die 161,8% Fibonacci-Preiserweiterung aus dem März-Boden. Mit dem Anstieg um über 1200 Punkte in den vergangenen Tagen haben wir es nunmehr mit einer V-förmigen Kurserholung im DAX zu tun. Dieses V lässt sich etwa im TecDAX noch stärker erkennen.

Der TecDAX ist bereits fast am Allzeithoch angelangt, das er vor dem Lockdown-Ausverkauf erreichte. Im DAX muss ebenfalls der Vierstundenintervall beachtet werden, auf den wir gleich eingehen. Außerdem könnte ein Rutsch unter 12319 Punkte auf Tagesschlusskursbasis eine Korrektur einläuten.

Diese Marken können als Preisalarme eingestellt werden, um mögliche Reaktionen zu beobachten:

Widerstände intraday:

12560 

Unterstützungen intraday:

12319

DAX Kurs: Massive Rally um 1200 Punkte  

Im Vierstundenkerzenintervall setzt der DAX seine Rally mit 1200 Punkten Plus seit dem 25. April weiter fort. Hierbei handelt es sich rein technisch betrachtet um ein 123-Trendfortsetzungsmuster - der Impuls vom 22. Mai von 10865 bis 11197 Punkte (Impulsstärke von 332 Punkten) wurde fast um 423,6% - also fast bis 12602 Punkte - ausgeweitet. Damit ist nun fast eine volle Bewegung gelaufen und der DAX erreicht damit einen Bereich, an dem im Vierstundenkerzenintervall nach möglichen 123-Tops Ausschau gehalten werden kann. Diese könnten ein Signal sein für bevorstehende Gewinnmitnahmen. Im Moment ist davon allerdings nichts zu sehen. Sollte der DAX auch 12602 Punkte überschreiten wäre ein Folgeanstieg bis zum 581% Fibonacci Preiserweiterungsniveau denkbar. Dieses liegt bei 13124 Punkte. 

Diese möglichen Unterstützungen können als Preisalarme zusätzlich aus dem Vierstundenkerzenintervall eingestellt werden, um mögliche Reaktionen zu beobachten:  

12423 + 12065

sowie diese möglichen Widerstände:

12602

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag. Zu unserer Live-Besprechung des Tagesausblicks laden wir Sie herzlich ein. Den Livestream "Börsenbuffet" können Sie hier starten.


Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.