DAX am Morgen: DAX legt sich schlafen – Wecker klingelt morgen bei der EZB
CMC Markets – geschrieben von Andreas Paciorek, Marktanalyst Der Deutsche Aktienindex lungert weiterhin unterhalb der 10.200-Punkte-Marke herum. Bevor morgen hoffentlich Hinweise über den weiteren geldpolitischen Fahrplan der Europäischen Zentralbank bekannt werden, halten die Anleger die Füße still. Die Erwartungshaltung an eine baldige Ausweitung des europäischen QE-Programmes erhielt gestern zwar einen Dämpfer, andererseits lassen die erhöhte Kreditvergabe im Euroraum und die starke Bautätigkeit in den USA auch hoffen, dass die Konjunktursorgen zuletzt übertrieben waren. Für die EZB wird es morgen eine Gradwanderung zwischen der Aufrechterhaltung der Hoffnung auf zusätzliche Liquidität und dem Versuch, die Konjunktursorgen für den Euroraum nicht weiter anzufachen. Die negative Marktreaktion auf die Verschiebung der Zinswende im September in den USA resultierte ja gerade aus dem damit einhergehenden Zweifel an der Dynamik der US-Wirtschaft. Wichtige Konjunkturdaten stehen heute nicht an, dafür richtet sich der Fokus umso stärker auf die Quartalsberichte einiger Schwergewichte wie beispielsweise General Motors, Boeing oder Texas Instruments. Charttechnisch bleibt es im DAX dabei. Nach oben steht die 10.200-Punkte-Marke im Fokus. Kann diese nachhaltig überwunden werden, würde der Weg in Richtung der 10.330er Zone geebnet. Verteidigen die Bären diese Marke, droht die Bildung eines Doppeltops. Auf der Unterseite stellen dann die 10.088, 10.020 und 9.960 potenzielle Unterstützungen dar. Übergeordnet gilt es, die 9.888 zu verteidigen, um keinen Rutsch in Richtung 9.750 zu riskieren. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.