DAX am Abend: Yuan-Stabilisierung unterstützt mögliche Trendwende

CMC Markets – geschrieben von Andreas Paciorek, Marktstratege Die Stabilisierung im Yuan als auch bei den Rohölpreisen half dem DAX und den US-Indizes heute zu einer etwas ausgedehnteren Erholung, die von Seiten der Charttechnik sogar die Hoffnung auf eine kleine Trendwende schürt. So besteht im S&P 500, sollten die aktuellen Gewinne verteidigt werden, die die Chance auf eine bullische Morning Star Formation. Der DAX wiederum prallte bereits gestern an seiner 2011-Aufwärtstrendlinie ab, was positiv zu interpretieren ist. Die erschütternde Auftaktwoche dieses Jahr, zeigte wieder einmal, dass China’s Gewicht für die globale Aktienmarkt-Performance zunimmt. Dabei verunsicherten sicherlich die Handelsaussetzungen an den chinesischen Börsen, vor allem aber etabliert sich eine gewisse Korrelation der Märkte zur Yuan-Entwicklung. Mit der Stabilisierung des Yuan in den letzten Tagen kam auch wieder etwas Ruhe in den Markt. Aktuell scheint die chinesische Notenbank vor allem den Spekulanten beweisen zu wollen, dass die Richtung im Yuan nicht festgelegt ist und versucht so Spekulationen unattraktiver zu machen. Übergeordnet dürfte sie allerdings neidvoll auf den kräftig gegen den USD gefallenen EUR blicken und sich ein ähnliches Umfeld auch für die eigene Exportindustrie wünschen. Die Marktteilnehmer müssen allerdings das neue Yuan-Handling der chinesischen Regierung verarbeiten, was ein wenig Zeit benötigt. Hat China allerdings seine Yuan-Überbewertung abgebaut, dann könnte dies den Kapitalstrom chinesischer Investoren wieder zurück ins Land lenken und so auch die Börsen stabilisieren. Einige Marktteilnehmer scheinen das Licht am Ende des Tunnels dieser Übergangsphase bereits zu antizipieren und positionieren sich vorsichtig. Die Rohölpreise bleiben eine Unwägbarkeit und fielen am Abend nach anfänglichen Gewinnen wieder zurück. Das drosselte denn auch die Erholungsbewegung insbesondere in den USA. Bei einem Rohölpreis auf einem Mehrjahres-Tief werden die Marktteilnehmer aber auch hier wieder vorsichtiger mit ihren Verkaufspositionen. Denn bei dem aktuell vorherrschenden Pessimismus können positive Überraschungen bei den über Nacht erwarteten chinesischen Handelsbilanzzahlen schnell zu einer kräftigen Gegenbewegung in Öl führen. Aus charttechnischer Sicht hat der DAX eine Chance seine eingeleitete Erholungsbewegung bis in den Bereich 10.500 auszuweiten, gelingt es ihm die 10.120 zurückzuerobern. Auf der Unterseite gilt es die 9.660 zu verteidigen, da sich soinst das Chartbild durch den Bruch der 2011-Aufwärtstrendlinie erheblich eintrübt. Ein Test der 2015-Jahrestiefs wären dann schnell möglich. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.