DAX am Abend: DAX relativ stabil trotz China - 200-Tage-Linie weiter im Fokus
CMC Markets – geschrieben von Andreas Paciorek, Marktanalyst Der DAX stabilisierte sich heute weiter rund um die 200-Tages-Durchschnittslinie um 10.920 Zähler. Dabei zeigt er auch relative Stärke gegenüber dem Kurseinbruch an den chinesischen Börsen. Stützend wirkten heute die positiven Vorgaben aus den USA, aber auch der wieder schwächere Euro. Im Vorfeld der morgigen Sitzungsprotokolle der US-Notenbank Fed und der US-Inflationszahlen, die beide einen Hinweis darauf liefern könnten, wann die Zinsen in den USA angehoben werden, will sich niemand allzu weit aus dem Fenster lehnen. Immerhin wird eine Zinswende mehr und mehr eingepreist. Mit einem so potenziell stärkeren US-Dollar könnte diese auch dem DAX wieder Aufwind geben. Der boomende Immobilienmarkt in den USA, wo die Neubauten zuletzt so hoch ausfielen wie seit fast acht Jahren nicht mehr, sorgt hier für den entsprechenden Spielraum. Aus charttechnischer Sicht bleibt der DAX auch heute innerhalb einer wichtigen charttechnischen Zone. Der 200-Tages-Durchschnitt und darunter das Juli-Tief um 10.650 Zähler stehen dabei im Fokus. Kann diese Zone insgesamt verteidigt werden, könnte dies durchaus auch den letzten Ausschüttler vor einer größeren Erholung bedeuten. Kann die 10.650 allerdings nicht nachhaltig verteidigt werden, droht ein Absturz in Richtung 10.000 Punkte. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.