DAX am Abend: DAX nimmt Kurs auf 11.000 – China-Panik kehrt wieder zurück

CMC Markets – geschrieben von Andreas Paciorek, Marktanalyst Die starken Abgaben an den chinesischen Börsen lasten heute auf der Stimmung der Marktteilnehmer in Europa und auch in den USA. Auch ein überraschend gestiegener Ifo-Geschäftsklimaindex und besser als erwartete Zahlen zu US-Auftragseingängen langlebiger Konsumgüter konnten die sich ausweitenden Kursverluste im Tagesverlauf nicht verhindern. Die Investoren befürchten, dass trotz der Unsicherheit um China die US-Notenbank am Mittwoch eine Zinswende schon im September signalisieren könnte. Mit einer stärkeren Wirtschaftsdynamik in den USA könnte die Börse zwar einen Zinsschritt nach oben verkraften, aktuell allerdings kehren die Sorgen vor einer weltweiten konjunkturellen Abkühlung gerade nach den jüngsten Daten aus China zurück. Im Reich der Mitte selbst dürfte die Regierung mit entsprechenden Maßnahmen nicht allzu lange auf sich warten lassen, um die Finanzmärkte wieder zu stützen. Aus charttechnischer Sicht versucht der DAX, sich am 61,8%-Retracement um 11.091 Punkte zu stabilisieren. Gelingt ihm das nicht, könnte bald ein Gap-Closing bei 11.035 Zählern anstehen. Unter 11.000 Punkten drohen weitere Abgaben bis auf 10.900 Zähler. Über 11.220 könnte sich der DAX wieder Luft bis 11.350 erarbeiten. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.