DAX am Abend: DAX gibt Gewinne wieder ab - Griechenland-Hoffnungen erhalten Dämpfer
Andreas Paciorek, 11. Juni 2015 Die Hoffnungen auf eine baldige Lösung in der griechischen Schulden-Debatte erhielten heute einen kräftigen Dämpfer. Während von den europäischen Geldgebern optimistische Töne erklangen, schüttete der IWF heute kaltes Wasser auf die Gemüter. So hat der IWF heute die Gespräche mit Griechenland abgebrochen und erklärte, dass man in zentralen Fragen weiterhin große Diskrepanzen sieht. Der Geduldsfaden der Kreditgeber scheint zunehmend beansprucht, wenn nicht sogar zu reißen. Allein auf der Griechenland-Hoffnungs-Welle zu reiten, erscheint im DAX aktuell brandgefährlich. Die Vergangenheit hat gelehrt, dass die Signale aus den Griechenland-Gesprächen wie ein April-Wetter sehr stark schwanken können. Positiv anzumerken ist, dass die US-Marktteilnehmer positiv auf die US-Einzelhandelsdaten reagiert haben, trotz der damit steigenden Spekulation auf eine baldige US-Zinswende. Vielleicht können sich die Anleger auch mit einer zaghaften Zinsanhebung anfreunden, solange als Kompensation auch die US-Wirtschaft kräftig wachsen kann. Aus charttechnischer Sicht läuft der DAX die Gefahr, eine Reversal-Kerze in Form eines umgekehrten Hammer auf Tagesschlussbasis auszubilden, sollte der Kurs heute unter oder um 11.300 Punkte schließen. Dann könnten morgen die Bären ihre Chance sehen, den Kurs wieder zurück in Richtung 11.000 zu drücken. Bitte beachten Sie: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. Ausdrücklich weisen wir auf die bei vielen Anlageformen bestehenden erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Insbesondere CFDs unterliegen Kursschwankungen. Ihr Verlustrisiko ist unbestimmbar und kann Ihre Einlagen in unbegrenzter Höhe übersteigen. Verluste können auch Ihr sonstiges Vermögen betreffen. Dieses Produkt eignet sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für CFDs lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.