79% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

News

DAX aktuell: Anlauf auf neues Jahreshoch – Deutsche Bank und Daimler im roten Bereich

CMC Markets

DAX aktuell: Anlauf auf neues Jahreshoch

Morgen stehen der Börse höchstwahrscheinlich historische Beschlüsse der Europäischen Zentralbank ins Haus. Da will kein Anleger wegen ein paar Gewinnwarnungen der Angsthase sein, der an der Seitenlinie geblieben ist. Etwas mehr als ein Prozent trennt den Deutschen Aktienindex von seinem Jahreshoch bei 12.656 Punkten. Ein Prozent, dass mit der jetzt entfalteten Dynamik schon morgen vor, während, oder nach der Sitzung der EZB geschafft sein könnte. 

Dabei sein ist alles, lautet für den Moment das Motto im DAX. Dabei sein, wenn die Aussichten auf höhere Unternehmensgewinne dank umfassender geldpolitischer Stimuli bald wieder steigen könnten. Gestern zeigte sich, dass der deutsche Aktienmarkt durchaus zu blitzartigen Verhaltensänderungen in der Lage ist.

Deutsche Bank und Daimler im roten Bereich

Die Zahlen der Deutschen Bank haben nicht überzeugt, die Aktie rutscht um über zwei Prozent nach unten. Der Radikalumbau mit der Streichung von 18.000 Stellen hat das Bankhaus im zweiten Quartal noch tiefer in die roten Zahlen gerissen als gedacht. Auch bei Daimler liefen die abgelaufenen drei Monate alles andere als gut. Unter dem Strich verbuchte der Stuttgarter Konzern von April bis Ende Juni einen Verlust von gut 1,3 Milliarden Euro. Der neue Vorstand bringt jetzt alle Verluste in die Bilanz. Aus technischer Sicht hat die Aktie einen Boden ausgebildet. Für den Moment wird hier schon die Zukunft gespielt. Daimler ist strukturell gut aufgestellt, um von wieder steigenden Absatzzahlen profitieren zu können.

Disclaimer: Die Inhalte dieses Marktkommentars dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.