Daily News - Rohöl Brent auf entscheidender Unterstützung
Zum Wochenstart wurde der Germany 30 bei vor allem auch am US Markt anhaltendem Verkaufsdruck abverkauft. Nach ebenfalls stark negativen Vortagen aus Asien sollte eine größere Erholung nun entsprechend schwer fallen. Es muss damit gerechnet werden, dass der Germany 30 nun auch bis in den Bereich der wichtigen Marke von 9.000 Punkten durchfallen kann wenn es zu Anschlussverkäufen unter die gestrigen Tiefs kommt. Um das Chartbild aufzuhellen wäre eine stärkere Reaktion nötig. Der US 30 wurde zum Wochenstart ebenfalls stark nach unten durchgereicht. Es ist hier nun zwar eine Gegenbewegung bei zunehmend überverkauftem Zustand jederzeit möglich, insgesamt hat sich auf der Unterseite aber noch weiterer Platz geöffnet. Die Stärke im Euro Bund hält bei nachgebenden Aktienmärkten auch weiterhin an. Der Spielraum ist aber auf der Oberseite bis 144,50 Punkte an einen massiven Widerstandsbereich langsam sehr eng begrenzt, so dass bald eine Konsolidierung möglich wird. Gold hat sich nochmals erholt. Anschlusskäufe über die Hochs der Vorwoche sind aber nötig um noch einen klaren Ausbruch nach oben zu vollziehen. Hingegen steht Brent auf einer sehr wesentlichen Unterstützung. Wenn dies Tiefs vom Montag nicht halten, dann bietet sich auf der Unterseite schnell noch erheblicher Platz auch kurzfristig. Bei EUR/USD wird das niedrige Niveau knapp gehalten. Nach dem erfolgten Bruch des mittelfristigen Aufwärtstrends ist der Trend aber vorerst weiter nach unten gerichtet. Auch bei EUR/JPY geht es abwärts, hier wird sich bald bei 135,00 JPY aber eine wichtige Unterstützung bieten. Weitere Informationen finden Sie in unseren Daily Newslettern. Melden Sie sich jetzt kostenlos an http://www.cmcmarkets.de/de/cmc-markets-daily-newsletter