Daily News - Ölpreis Brent rennt jetzt los
Der Germany 30 hat das hohe Niveau am Dienstag verteidigt und dabei in der angesprochenen neutralen Handelsspanne konsolidiert. Weitere Gewinne sollten sich einstellen, wenn es über die Hochs der Vortage und damit über die kleine Doppeltop-Triggerlinie aus dem Januar hinausgeht. In diesem Fall ist auch das Allzeithoch wieder erreichbar. Alternativ ist der Spielraum bis zu prozyklischen Verkaufssignalen aber auch relativ begrenzt. Dies gilt auch für den US 30, welcher den gestrigen Handelstag für eine Konsolidierung genutzt hat. Diese kann noch fortgesetzt werden wobei es oberhalb der 16.000 Punkte nun relativ bullisch bleibt. Im Euro Bund heißt es kurzfristig noch weiter abzuwarten. Die Notierungen konnten sich leicht nach oben lösen, was sich aber noch nicht nachhaltig durchgesetzt hat. Von einer baldigen Rallyfortsetzung ist bei der aktuell sich bietenden Signallage aber noch weiter auszugehen. Beim Goldpreis wird die Rally der vergangenen Wochen nun leicht konsolidiert, dies kann sich auch unter den 1.326 $ noch etwas fortsetzen. Der Ölpreis brach hingegen gestern klar nach oben aus. Es kann nun am mittelfristigen Abwärtstrend schon wieder einen Rücksetzer geben, insgesamt ist aber mehr möglich. Dies gilt auch für EUR/USD. Es kommt wieder etwas verstärkter Kaufdruck auf, welcher einen Test der Widerstandszone um 1,3832 USD nach sich ziehen sollte. Bei EUR/JPY läuft ebenfalls eine Ausbruchsbewegung aus dem Korrekturtrend an, so dass die Chancen auf der Oberseite auch mittelfristig gestiegen sind. Weitere Informationen finden Sie in unseren Daily Newslettern. Melden Sie sich jetzt kostenlos an http://www.cmcmarkets.de/de/cmc-markets-daily-newsletter