Daily News - Gold will schon wieder weiter

Der Rückfall aus der Handelsspanne der Vortage zog im Germany 30 nichts nach sich, so dass die Situation weiter in jedem Fall neutral bleibt. Es bietet sich nun ausgehend vom zurück eroberten Aufwärtstrend basierend auf dem Pullback der Vortage auch die Chance, die Hochs wieder zu erreichen. Eine nicht unerhebliche Hürde stellt aber der Bereich 9.700 Punkte dar. Ohne wesentliche Wirtschaftsdaten kann es darunter am Freitag zunächst seitwärts weiter gehen. Ebenso hat sich der US 30 wieder gefangen. Auch hier eröffnet sich nach dem Pullback die Chance auf einen weiteren deutlichen Anstieg wenn denn der Ausbruch auf neue kurzfristige Hochs gelingt. Im Gegenzug müsste ein Rückfall unter die 16.000 Punkte schon bärischer bewertet werden. Der Euro Bund ist innerhalb der Handelsspanne der Vorwochen wieder zurück gekippt. Die Entwicklung ist hier in dem breiten Band der Vortage völlig neutral wobei es sich aber nach wie vor um eine bullische Konsolidierung handelt mit der Chance, sich daraus weiter nach oben abzusetzen. Gold versucht, sich aus der kleinen Konsolidierung der Vortage nach oben zu lösen und hat auch klar die Chance, die Rally wieder auszudehnen. Zunächst bis an die letzten Hochs. Beim Ölpreis Brent hat die Dynamik an den vergangenen Handelstagen schnell wieder nachgelassen, die Rally ist dabei aber intakt und lässt einen Anstieg zu den mittelfristigen Hochs favorisieren. Bei EUR/USD dauert die Seitwärtsbewegung an. Es kommt nach wie vor nur wenig Dynamik in beiden Richtzungen auf, was sich in einer breiten Handelsspanne auch nicht zu schnell ändern sollte. EUR/JPY versucht sich hingegen weiter an einem Ausbruch aus dem Korrekturtrend, was nach einem bullischen Reversal am Donnerstag auch Chancen hat. Weitere Informationen finden Sie in unseren Daily Newslettern. Melden Sie sich jetzt kostenlos an http://www.cmcmarkets.de/de/cmc-markets-daily-newsletter