Daily News - Germany 30 springt wieder an

Der Germany 30 konnte sich auch am Dienstag weiter erholen und löste die bärische Flagge der Vortage nicht nach unten auf. Dennoch kommt es zunächst nur zu einer weniger dynamischen Erholung, welche nach wie vor eine Fortsetzung der Korrektur ermöglichen würde. Der Index hat sich aber nun wieder Spielraum geschaffen. Sofern die Zwischenerholung noch bärisch aufgelöst wird, muss mit einem Rückfall in den Bereich der 9.227 Punkte noch gerechnet werden. Für den US 30 gilt dies zunächst gleichermaßen. Der Index kann sich stabilisieren, bleibt allerdings ebenfalls noch in einer Konsolidierung mit der Möglichkeit, die zum Jahresstart eingeleitete Korrektur wieder aufzunehmen. Wichtige Wirtschaftsdaten stehen heute noch an. Im Euro Bund ging es fast wieder an die 140,00 Punkte heran, was zunächst einen Rücksetzer wahrscheinlich werden lässt. Mit der Festigung des Ausbruchs aus der steileren Abwärtsbewegung hat der Euro Bund aber anschließend die Chance, sich noch weiter nach oben abzusetzen. Gold bewegt sich wieder leicht zurück und wird im Bereich der 1.219 $ auf eine Unterstützung treffen. Hier muss das Kaufsignal der Vortage bestätigt werden um nicht sofort komplett in die Korrektur zurück zu fallen. Beim Ölpreis wird zunächst noch abgewartet in einer relativ engen Handelsspanne. Eine Bestätigung des Doppeltops bleibt möglich. Dies gilt auch für EUR/USD. Die Seitwärtsbewegung der Vortage kann nach unten jederzeit durchschlagen nachdem an den Voretagen ein Doppeltop nach unten aufgelöst wurde. EUR/JPY erholt sich vom Einbruch der vergangenen Handelstage wieder, dies zeigt sich aber bisher ebenfalls nur als moderater Pullback.