Daily News - Germany 30 – Rallychancen nehmen wieder zu

Der Germany 30 konnte die Erholungstendenzen am Dienstag wieder aufnehmen und nun auch über den kurzfristigen Abwärtstrend zum Schlusskurs ansteigen. Das kann nun eine weiteren Anstieg nach sich ziehen der auch die Region um 9.500 Punkte erreichen kann. Mittelfristige Kaufsignale stellt diese Entwicklung aber noch nicht dar. Eine Wiederaufnahme der Korrekturbewegung ist jederzeit noch möglich, bei deutlicheren Abgaben kann sich das Bild auch schnell wieder drehen. Dies gilt nicht anders für den US 30. Der Index hat sich am Dienstag ebenfalls erholt, kommt aber nicht aus der Seitwärtsbewegung der Vorwochen heraus. Für neue und größere Kaufsignale müsste es hier auf neue Hochs gehen, was abzuwarten bleibt. Der Euro Bund hat sich am Dienstag gehalten und bleibt über den 144,50 Punkten. Dies eröffnet die Chance, auch unabhängig von der Entwicklung der Aktienmärkte weiter zuzulegen. Bereits ein Rückfall unter die 144,50 Punkte müsste aber schon etwas kritischer gewertet werden. Gold kann sich stabilisieren, mehr zunächst nicht. Der anlaufende leichte Bruch des steilen mehrtägigen Abwärtstrends kann aber auch eine deutlichere Erholung nach sich ziehen. Auch der Ölpreis schiebt sich zunächst nur seitwärts weiter. Bei einem Anstieg über das Hoch der Vortage könnte aber schnell weiterer Kaufdruck aufkommen. EUR/USD bleibt weiter sehr volatil und sucht nach einer Richtung. Ein kleiner Boden ist möglich, eine Bestätigung des Bruchs des mittelfristigen Aufwärtstrends könnte aber ebenfalls jederzeit noch erfolgen. Bei EUR/JPY kommt es weiterhin zum Kampf um den mehrwöchigen Aufwärtstrend. Weitere Informationen finden Sie in unseren Daily Newslettern. Melden Sie sich jetzt kostenlos an http://www.cmcmarkets.de/de/cmc-markets-daily-newsletter