Daily News - Germany 30: Neutral vor der EZB
Im Germany 30 gelang am Mittwoch eine Stabilisierung, welche durchaus nach der Rückeroberung der 9.500 Punkte eine Wiederaufnahme der Rally nach sich ziehen kann. Entscheidend dürfte dabei die Entwicklung im Zusammenhang mit der EZB Zinsentscheidung sowie vor allem der anschließenden Pressekonferenz werden. Zeigt sich dann eine Ausdehnung der Rally aus der kleinen Konsolidierung heraus, dann sin d neue Allzeithochs bald wahrscheinlich während es unter den 9.500 Punkten bereits wieder schwerer werden sollte. Auch der US 30 hat es nicht geschafft, wieder über die Hochs der Vortage hinaus zu laufen. Darüber wäre von einer Ausdehnung des Anstieges zum Allzeithoch auszugehen, alternativ sind die Möglichkeiten einer Top-Bildung noch vorhanden. Im Euro Bund dauert die Konsolidierung an. Der Kursverlauf kann sich im Bereich der 144,50 Punkte halten und hat ausgehend von diesem Niveau die Chance, den Anstieg nachhaltig auszudehnen. Im Zuge der EZB Entscheidungen besteht natürlich auch die Gefahr einer Bullenfalle. Gold konsolidiert zunächst leicht, hält dabei aber den Aufwärtstrend. Um neue Dynamik zu entfalten wäre der Ausbruch über 1.362 $ nötig, was abzuwarten bleibt. Beim Ölpreis hingegen hat sich die Bullenfalle weiter durchgesetzt und drückt die Notierungen in eine verschärfte Korrektur. EUR/USD konnte sich zuletzt innerhalb einer engeren Konsolidierung halten. Die Notierungen haben daraus noch die Möglichkeit, sich über 1,3832 USD abzusetzen und ein neues Kaufsignal zu generieren. Bei EUR/JPY könnte auch bald ein neues Kaufsignal anstehen, dieses ist aber noch nicht aktiviert. Weitere Informationen finden Sie in unseren Daily Newslettern. Melden Sie sich jetzt kostenlos an http://www.cmcmarkets.de/de/cmc-markets-daily-newsletter