Daily News - 26.08.2013

Der Germany 30 bleibt mit hoher relativer stärke in einer guten Ausgangsposition, um die Rally bald nachhaltig fortsetzen zu können. Ein Test des Widerstands bei 8.462 Punkten ist auch zum Wochenstart wieder möglich. Ohne Unterstützung des US Marktes sollte ein Ausbruch darüber allerdings nur schwer nachhaltig erfolgen können. Oberhalb der 8.260 Punkte kann der Index darüber hinaus neutral bewertet werden bei insgesamt bullischer Formationslage. Der US 30 zeigt sich hingegen weiterhin schwach, hat es aber zum Ende der Vorwoche geschafft, wieder über die 15.000 Punkte zurück zu laufen. Damit bietet sich hier die Chance einer umfassenderen Gegenbewegung nach dem Abverkauf der vergangenen Wochen die spätestens am gebrochenen längerfristigen Aufwärtstrend auf Widerstand treffen wird. Die 140,00 Punkte sind beim Euro Bund nun deutlicher gefallen, was den Weg nach unten insgesamt frei werden lässt. Kurzfristig ist das Potenzial ohne erneute Verschärfung der Korrektur auf der Unterseite aber noch relativ begrenzt. Die 140,00 Punkte stellen nun einen Widerstand dar. Gold setzt sich auch über den nächsten Abwärtstrend nach oben ab und besitzt die Chance, die Rally deutlicher über 1.400 $ auszudehnen. Ein Retest des Ausbruchsniveaus bei 1.385 $ muss ab er noch einkalkuliert werden. Auch der Ölpreis blieb zum Ende der vergangenen Woche stark, muss nun aber auch deutlicher über 112,00 $ hinaus um ein Folgekaufsignal auszulösen. Für EUR/USD ist noch nichts wirklich entschieden. Der Fehlausbruch in der Vorwoche auf ein neues Hoch steht eine Konsolidierung auf weiter hohem Niveau gegenüber. Bei intaktem kurzfristigem Trend ist jederzeit auch ein nachhaltiger Ausbruch nach oben drin. EUR/JPY prallt nochmals leicht nach unten ab, kann aber das erhöhte Niveau insgesamt weiter halten.