Daily News - 24.09.2013

Die Reaktionen auf die Bundestagswahl waren im Germany 30 am Montag bereits sehr verhalten, so dass diesbezüglich auch weiterhin nicht mit viel Bewegung zu rechnen ist. Die Korrektur der Vortage ist aber intakt geblieben, so dass auch weiterer Rücklauf in Richtung des noch offenen Gaps einkalkuliert werden kann. Wenn dieses geschlossen wird um die 8.517 Punkte, dann bietet sich die Chance einer Wiederaufnahme der Rally. Der US 30 bewegt sich weiterhin abwärts, die Dynamik lässt dabei aber nach. Auch hier besteht somit die Chance, dass der Pullback auf die steile Rally der Vortage bald beendet werden kann. Im Euro Bund geht es im Bereich der 140,00 Punkte mit einem bullischen Reversal aufwärts. Das erhält die Chance einer Bodenbildung, auch wenn klare Kaufsignale bisher nicht generiert werden konnten. Tief zurück fallen sollte der der Kursverlauf aber nicht mehr, da dann eine mehrtägige bärische Flagge zum Zuge kommt. Gold hat sich stabilisiert, konnte den Abwärtstrend der Vorwochen aber nicht annähernd beenden. Dafür muss es weiterhin über 1.375 $ nach oben hinausgehen. Auch Brent befindet sich in einem stabilen Abwärtstrend, welcher bei neuen kurzfristigen Tiefs noch deutlich Platz nach unten bieten würde. EUR/USD konsolidiert zum Wochenbeginn weiter, dies aber auf hohem Kursniveau. Die sich abzeichnende bullische Flagge der Vortage kann noch ausgedehnt werden, lässt aber insgesamt dann einen weiteren Anstieg erwarten. Dieser ist auch bei EUR/JPY weiter möglich. Der am Montag einsetzende schnelle Rücklauf darf aber nicht mehr zu weit ausgedehnt werden.