CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
News

Daily News - 21.11.2013

Daily News - 21.11.2013

Das Protokoll der US Notenbanksitzung hat den Germany 30 am Mittwoch im späten Handel noch etwas weiter belastet, so dass mit einem weiteren bärischen Reversal eine Konsolidierung angestoßen wurde. Die guten Vorgaben aus Japan dürften daran zunächst wenig ändern. Der Index hat allerdings Platz bis zum maßgebenden Aufwärtstrend, welcher bisher keinesfalls gefährdet ist. Im US 30 ist ebenso ein Pullback angelaufen. Hier geht es nun darum, möglichst nur einen bullischen Pullback auf die gebrochene Aufwärtstrendkanaloberkante zu vollziehen. Ein Rutsch darunter zum Schlusskurs müsst hingegen kritischer gewertet werden. Der Euro Bund ist ebenfalls nach unten durchgerutscht. Damit droht der Aufwärtstrend der vergangenen Monate zu kippen, was eine umfassendere Korrektur nach sich ziehen kann. Somit geraten nun auch 140,00 Punkte wieder in den Focus. Gold ist auf ein neues Tief gekippt. Damit wird der Abwärtstrend der Vorwochen weiter unverändert gehalten und es öffnet sich Platz auf der Unterseite auch bis in den Bereich der mittelfristigen Tiefs. Hingegen konnte sich der Ölpreis sofort wieder fangen um in die Seitwärtsbewegung der Vortage zurück zu laufen. Der Angriff auf den Abwärtstrend läuft weiter. EUR/USD hat die bärische Flagge der vergangenen Handelstage klar und dynamisch nach unten aufgelöst und somit den Bruch des mittelfristigen Trendkanals zur Unterseite hin bestätigt. Auch EUR/JPY kippt wieder zurück, so dass der Ausbruch auf neue Hochs sich bisher nicht durchsetzen kann.


Disclaimer: Dieses Informationsmaterial (unabhängig davon, ob es Meinungen wiedergibt oder nicht) dient lediglich der allgemeinen Information. Es stellt keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Es sollte nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Das Informationsmaterial ist niemals dahingehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Informationen nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse erstellt und gelten daher als Werbemitteilung. Obwohl CMC Markets nicht ausdrücklich daran gehindert ist, vor der Bereitstellung der Informationen zu handeln, versucht CMC Markets nicht, vor der Verbreitung der Informationen einen Vorteil daraus zu ziehen.